Nutzen Sie Ihre 200 %-Chance!
Foto: Shutterstock
19.07.2021 Marion Schlegel

BioNTech: Widerstand geknackt – nächstes Ziel Allzeithoch

-%
BioNTech

Die Aktie von BioNTech hat am Freitag im US-Handel deutlich zulegen und dabei auch den kurzfristigen Abwärtstrend nach oben verlassen können. Im deutschen Handel muss das Papier zwar leicht Federn lasssen, das Papier notiert aber weiter nur knapp unter dem Anfang Juni markierten Allzeithoch.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Zuletzt profitierte die Aktie von weiteren positiven News. Der Mainzer Biotech-Konzern und sein US-Partner Pfizer könnten Anfang 2022 in den USA eine reguläre Genehmigung für ihren bislang nur per Notfallzulassung genehmigten Corona-Impfstoff erhalten. Die US-Gesundheitsbehörde FDA habe dem Mittel für die Impfung von Menschen ab 16 Jahren ein beschleunigtes Verfahren (Priority Review) für eine reguläre Zulassung erteilt, gaben BioNTech und Pfizer am späten Freitagnachmittag bekannt. Das Ziel sei es, eine Entscheidung im Januar 2022 zu treffen. Eine vollständige Zulassung des könnte der zuletzt ins Stocken geratenen Impfkampagne in den USA womöglich frischen Wind verleihen.

So begründet eine nicht geringe Zahl an Impfskeptikern ihre Zurückhaltung damit, dass es aktuell nur eine Notfallzulassung gebe. Zudem könnte es dann für Arbeitgeber in den USA einfacher werden, von ihren Angestellten eine Impfung zu verlangen.

Ein Antrag auf die vollständige Zulassung für Kinder ab zwölf Jahren soll laut den Angaben vom Freitagabend folgen, sobald die erforderliche Anzahl an Daten dafür vorliegt.

Die vollständige Zulassung wäre ein weiterer wichtiger Schritt für BioNTech. Diese könnte das Geschäft mit Corona-Impfstoffen weiter unterstützen. Doch das Unternehmen hat auch über Corona hinaus enorm viel zu bieten. Im Bereich Onkologie könnte BioNTech ein wichtiger Durchbruch gelingen. DER AKTIONÄR bleibt deswegen langfristig ganz klar optimistisch. Kurzfristig gilt es aus charttechnischer Sicht, das bisherige Allzeithoch zu überwinden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwick-lung profitieren können: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9