Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
27.02.2020 Leon Müller

Beyond Meat: Sturz nach Börsenschluss

-%
BEYOND MEAT
Trendthema

Beyond Meat hat am Donnerstag nach Börsenschluss in New York seine Zahlen zum vierten Quartal veröffentlicht. Den Anlegern blieb trotz solider Entwicklung das Essen im Halse stecken. Die Aktie, im Handelsverlauf bereits sechs Prozent im Minus, rutschte nachbörslich weiter ab. Die 100-Dollar-Marke könnte am Freitag unterschritten werden.

Der für seine veganen Burger bekannte Fleischersatz-Hersteller Beyond Meat wächst weiter kräftig. Im vierten Quartal kletterten die Erlöse verglichen mit dem Vorjahreswert um 212 Prozent auf 98,5 Millionen Dollar (89,6 Mio Euro), wie das Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss im kalifornischen El Segundo mitteilte. Beyond Meat verdiente in den drei Monaten bis Ende Dezember zwar kein Geld, verringerte den Verlust im Jahresvergleich aber von 7,5 Millionen auf 0,5 Millionen Dollar.

BEYOND MEAT (WKN: A2N7XQ)

"Herausragende Ergebnisse"

Vorstandschef Ethan Brown bezeichnete die Ergebnisse als "herausragend". Bei Anlegern kamen die Zahlen indes weniger gut an – die Aktie büßte nachbörslich zeitweise über sechs Prozent ein. Im gesamten abgelaufenen Geschäftsjahr legte der Umsatz um 239 Prozent auf 297,9 Millionen Dollar zu. Der Verlust nahm von 29,9 Millionen auf 12,4 Millionen Dollar ab. Beyond Meat wurde 2009 gegründet und war im Mai 2019 furios an der Börse gestartet. Die Burger des Herstellers bieten inzwischen diverse Fast-Food-Ketten an.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Beyond Meat.

Mit Material von dpa-AFX