10.07.2018 Marion Schlegel

BB Biotech gelingt Indexaufnahme – Top-3-Wert Celgene mit starken News

-%
DAX
Trendthema

In den vergangenen Tagen gab es gleich mehrere gute News für die Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech. Zum einen gelang dem Wert die Aufnahme in den SMIM Index sowie den SPI Index (Subindes SPI Mid) der SIX Swiss Exchange. Die Indizes werden am 21. September 2018 nach Handelsschluss angepasst, mit Wirkung ab dem 24. September 2018, so BB Biotech in einer Mitteilung. Die SMI-Familie, die bekannteste der Indexfamilien der SIX Swiss Exchange, beinhaltet die 50 größten und liquidesten Titel des Schweizer Aktienmarktes. Der Blue-Chip-Index SMI ist der bedeutendste Aktienindex der Schweiz und enthält die 20 größten Titel aus dem SPI. Der SMIM, in welchen BB Biotech per 24. September 2018 aufgenommen wird, umfasst die nachfolgende Gruppe der 30 liquidesten und höchstkapitalisierten Mid-Cap-Titel, so die Gesellschaft.

Bereits seit 2014 ist BB Biotech aufgrund der gestiegenen Börsenkapitalisierung und der höheren Liquidität Bestandteil des Stoxx Europe 600. „Die Aufnahme in den SMIM Index bestätigt unsere erfolgreiche Performance im Wachstumsmarkt Biotechnologie“, erläutert Dr. Daniel Koller, Leiter des Management Teams von BB Biotech. „Mit knapp 25 Jahren Erfahrung und rund 3,5 Milliarden Schweizer Franken Anlagevermögen sind wir einer der weltweit größten Anleger in diesem Bereich“.

Celgene startet Aufholjagd

Und auch beim per Ende März drittgrößten Wert (7,7 Prozent) im Portfolio, Celgene, gab es zuletzt gute News. Celgene und der Partner Acceleron Pharma veröffentlichten starke Phase-3-Daten der BELIEVE-Studie zu Luspatercept. Sowohl der primäre Endpunkt als auch sämtliche sekundären Endpunkte konnten konnten bei den Tests zur Behandlung von Erwachsenen mit Beta-Thalassämie. Lusptaercept gilt als möglicher Blockbuster-Kandidat. Die Zulassung in den USA und Europa wird im kommenden Jahr angestrebt. Das Umsatzpotenzial liegt bei mehreren Milliarden Dollar pro Jahr.

Nachdem die Aktie von Celgene den Anlegern zuletzt wenig Anlass zur Freude gegeben hat, scheint sich das Papier nun von seinen Tiefstständen lösen zu können. Der Wert könnte nun durchaus in Richtung der 200-Tage-Linie bei knapp 100 Dollar laufen – zumal die Aktie derzeit enorm unterbewertet ist. Allerdings würde erst der Sprung über den 200-Tage-Schnitt ein Kaufsignal bedeuten. Spannend wird es am 26. Juli – dann veröffentlicht Celgene seine Quartalszahlen. Kann das Unternehmen hier überzeugen, dürfte das weiteren Schwung für die Aktie bedeuten.

Wer nicht auf einen einzelnen Biotech-Titel setzen will, der findet bei BB Biotech weiter ein starkes Basisinvestment im Sektor.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4