27.03.2020 Michel Doepke

Bayer: Hauptversammlung findet statt, aber...

-%
Bayer

Der Gesetzgeber ebnet den Weg für Online-Hauptversammlungen in Zeiten des Coronavirus. Mit Bayer macht ein DAX-Konzern von der neuen Regelung bereits kurz danach gebrauch. Ergo: Die geplante Hauptversammlung des Unternehmens wird wie geplant am 28. April stattfinden, allerdings unter anderen Umständen.

Der Pharmakonzern Bayer will angesichts der Corona-Krise seine Hauptversammlung komplett online durchführen. "Wir begrüßen es, dass der Gesetzgeber in dieser außergewöhnlichen Lage den Weg für Online-Hauptversammlungen freigemacht hat", sagte der Vorstandsvorsitzende Werner Baumann am Freitag laut einer Mitteilung. Üblicherweise schreibt das Aktiengesetz vor, dass Vorstand, Aufsichtsrat und Eigentümer der Unternehmen physisch zusammenkommen.

Bei Bayer sollen die Aktionäre auf der digitalen Hauptversammlung am 28. April unter anderem der vorgeschlagenen Dividende von 2,80 Euro je Aktie zustimmen. Sowohl Fragen als auch Abstimmungen sollen vorab, etwa per Briefwahl, als auch am Tag selbst online möglich sein. Baumann wird sich mit Sicherheit wieder der ein oder anderen kritischen Frage zu den Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten stellen müssen. Im letzten Jahr wurde der Firmenlenker vom anwesenden Grundkapital auf der Hauptversammlung nicht entlastet.

Bayer (WKN: BAY001)

Der Corona-Crash hat die Bayer-Aktie auf ein neues Mehrjahrestief abstürzen lassen. Derweil sind die Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten weiter ungelöst, zuletzt verdichteten sich allerdings die Anzeichen, dass der Konzern sich einem Vergleich nähert. Zudem stand Bayer zuletzt wegen einem potenziellen Hoffnungsträger im Kampf gegen das neuartige Coronavirus in den Schlagzeilen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Management by Internet

Die digitale Transformation ist in vollem Gange: Das Internet hat unser Leben verändert und auch Unternehmen müssen auf diesen Wandel reagieren. Management by Internet – das bedeutet, neue Werte wie Vernetzung, Offenheit, Partizipation und Agilität, die für „Digital Natives“ schon längst Alltag sind, auch in der Unternehmenskultur zu verwirklichen. Nur dann gelingt es, talentierte Nachwuchskräfte an sich zu binden, Mitarbeiter immer wieder aufs Neue zu motivieren und innovativ zu bleiben. Wie man diese neuen Führungsmodelle umsetzt und zugleich alte Unternehmensstrukturen gekonnt mit der neuen Wertewelt vereint, zeigt der Experte für Digital Leadership Dr. Willms Buhse unter anderem anhand von Unternehmen wie Bosch und Bayer sowie zahlreichen weiteren Beispielen aus der Praxis. Erfahren Sie, wie Unternehmen wie Bosch, Bayer, der SWR und viele andere den Wandel angehen und meistern. Lernen Sie, mithilfe welcher Methoden und Instrumente Sie den Wandel einleiten und unterstützen können: Innovative Fehlerkultur mit Rapid Recovery, Strategie-Entwicklung mit BarCamps und OpenSpaces, agile Umsetzung in FedExDays, Stand-ups statt Routinemeetings. Nutzen Sie den Selbsttest „Leadership Assessment“, um zu erkennen, ob die digitale Transformation für Sie noch Neuland ist oder ob Sie schon ein echter Digital Leader sind!

Autoren: Buhse, Willms
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 10.06.2014
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-172-6