Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Shutterstock
12.12.2019 Michel Doepke

Bayer: Alles für die Katz?

-%
Bayer

Bayer plant die Fusion der Tiergesundheit mit Elanco Animal Health. Doch es gibt Gegenwind: Die US-Behörden untersuchen den Deal wegen potenzieller negativer Folgen für den Wettbewerb. Im Rahmen eines Second-Request-Verfahrens muss Elanco der Federal Trade Commission (FTC) zum geplanten Zusammenschluss nun Rede und Antwort stehen.

Quelle: S&P Global

Bayer will die Sparte für 7,6 Milliarden Dollar abstoßen. Bis Mitte 2020 sollte die Fusion endgültig unter Dach und Fach gebracht werden. Dass die FTC Bedenken äußert, wertet DER AKTIONÄR als normalen Prozess, gerade im Bereich der Tiergesundheit. Denn zusammen würde hinter dem Marktführer Zoetis eine neue Nummer 2 entstehen. Merck & Co dürfte dann ausgehend vom Umsatz nur noch auf Position 3 rangieren.

Die Elanco-Aktie befindet sich aktuell im Seitwärtstrend. Geht die Fusion wie geplant über die Bühne und Elanco kann die Strategie erfolgreich umsetzen, könnte die Story verstärkt Anklang unter den Investoren finden.

Bayer (WKN: BAY001)

Dass die FTC die geplante Fusion en detail prüft, dürfte zunächst wenig Auswirkungen auf den Aktienkurs von Bayer haben. Nach wie vor halten die ungelösten Glyphosat-Rechtsstreitigkeiten die Anleger in Atem. Ohne eine vernünftige und vor allem bezahlbare Lösung dürfte eine nachhaltige Trendwende schwierig werden. Seitenlinie!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bayer - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8