10 Top-Aktien: Kaufen. Halten. Reich werden.
Foto: Börsenmedien AG
20.12.2017 Thorsten Küfner

BASF: Wie geht es 2018 weiter?

-%
BASF

Der Chemieriese BASF blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Das kommende Jahr dürfte angesichts des anvisierten Zukaufs von Bayers Saatgutsparte und der geplanten Fusion der Tochter Wintershall mit DEA ebenfalls spannend werden. DER AKTIONÄR zeigt auf, was für die Aktionäre wichtig ist.

Für 2018 rechnen die Analysten durchschnittlich mit einem Umsatzanstieg von 63,6 auf 66,2 Milliarden Euro. Das EBITDA soll von 12,1 auf 12,5 Milliarden Euro klettern, der Nettogewinn von 5,3 auf 5,5 Milliarden Euro beziehungsweise 6,07 Euro pro Aktie. Die Nettoverschuldung dürfte sich angesichts der geplanten Übernahmen des Polyamidgeschäfts des belgischen Konkurrenten Solvay für 1,6 Milliarden Euro sowie Bayers Saatgutsparte für 5,9 Milliarden Euro von 13,0 auf 14,2 Milliarden Euro erhöhen.

Bei der Dividende für 2018 rechnen Analysten mit einem Anstieg von 3,10 auf 3,30 Euro je Anteilschein. Stichtag für die Dividende ist übrigens der 7. Mai 2018. Welche Dividendentermine bei den anderen DAX-Titeln 2018 beachtet werden müssen, wer die sichersten und besten Dividendenzahler Europas sind und bei welcher Aktie eines DAX-Konzerns mehr als zehn Prozent Dividendenrendite möglich sind, erfahren Sie hier.

Foto: Börsenmedien AG

Die Aussichten für BASF bleiben gut, der Konzern ist sehr breit und clever aufgestellt, verfügt über eine solide Bilanz und ein starkes Management. Die immer noch günstig bewertete Aktie ist charttechnisch aussichtsreich und lockt aktuell mit einer attraktiven Dividendenrendite von 3,3 Prozent.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 390
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3