08.06.2018 Thorsten Küfner

BASF: „Hervorragende“ Aussichten – 40 Prozent Kurspotenzial!

-%
BASF
Trendthema

Nachdem Bayer nun die Übernahme von Monsanto vollzieht, gehen einige sehr attraktive Sparten, welche die Leverkusener aus kartellrechtlichen Gründen abstoßen müssen, an den Chemieriesen BASF. Doch dies ist längst nicht der einzige Grund, optimistisch für die Aktie des DAX-Konzerns zu sein.

So betonte Kepler-Cheuvreux-Analyst Christian Faitz, dass die Angebots-Nachfrage-Lage sich für BASF weiter sehr positiv entwickelt. Die mittel- bis langfristigen Perspektiven für den Weltmarktführer in vielen Chemiesparten sind seiner Meinung nach „hervorragend“. Faitz geht daher von einer guten Ergebnisentwicklung für die kommenden Jahre aus, bekräftigte sein Anlagevotum mit „Buy“ und erhöhte das Kursziel von 116,00 auf 120,00 Euro, was knapp 40 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt.

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie von BASF weiterhin zuversichtlich gestimmt. Das aktuelle Marktumfeld spielt dem Chemieriesen derzeit voll in die Karten und die Deals mit Bayer sind strategisch sehr clever. Anleger können beim Blue Chip nach wie vor zugreifen (Stopp: 75,00 Euro).