01.04.2019 Thorsten Küfner

BASF: Das hat alle überrascht

-%
BASF
Trendthema

Die Anteilscheine des Ludwigshafener Chemieriesen BASF legen zum Wochenauftakt deutlich zu und zählen damit zu den stärksten Aktien im deutschen Leitindex. Vom DAX-Konzern selbst gibt es heute keinerlei bedeutende Neuigkeiten. Dafür sorgt aber eine aktuelle Meldung aus China für kräftigen Rückenwind.

So hat sich im März auch die Stimmung in kleinen und mittelgroßen, meist privaten Industriebetrieben in China trotz des Handelsstreits mit den USA deutlich aufgehellt. Der vom Wirtschaftsmagazin Caixin erhobene Stimmungsindex stieg deutlich stärker als gedacht – um 0,9 auf 50,8 Punkte. Erwartet wurden im Vorfeld 50,0 Zähler. Damit setzte der Caixin-Index seine Erholung fort. Zum Jahresende 2018 war der Index erstmals seit Mai 2017 unter die Schwelle von 50 Punkten gefallen und im Januar noch weiter abgesackt. Bei Werten unter der 50-Punkte-Marke deutet der Indikator auf einen Rückgang der Produktion hin.

Darüber hin aus hatte die Regierung am Wochenende bekanntgegeben, dass die Stimmung bei den großen und staatlichen Unternehmen trotz des Handelskonflikts mit den USA überraschend gut ist.

Für Zykliker ganz klar positiv

Dem konjunkturabhängigen Chemieriesen BASF, bei dem das Geschäft in China immer wichtiger wird, würde eine Aufhellung der Konjunktur in China natürlich erheblich in die Karten spielen. Daher ziehen die Anteile im frühen Handel auch deutlich an. Die Dividendenperle bleibt attraktiv, der Stopp sollte bei 51,00 Euro belassen werden.

(Mit Material von dpa-AFX)