10.09.2019 Thorsten Küfner

BASF: Aktie steigt trotz Tiefschlag

-%
BASF
Trendthema

In einem weiterhin freundlichen Marktumfeld kann auch die Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF erneut zulegen. Dabei bahnte sich heute angesichts der aktuellen Nachrichtenlage durchaus eine weniger erfreuliche Kursentwicklung an.

Denn die Experten der Citigroup haben die DAX-Titel von "Buy" auf "Neutral" abgestuft. Darüber hinaus wurde das Kursziel von 75,00 auf 63,90 Euro gesenkt. Analyst Thomas Wrigglesworth erklärte, die Aussichten für die Nachfrage im europäischen Chemiesektor im kommenden Jahr seien nach wie vor ungewiss. Die Erwartungen könnten weiter sinken.

BASF vollziehe gerade eine Umstrukturierung, um wettbewerbsfähiger zu werden. Weil aber von der Angebotsseite ein stärkerer Gegenwind wehe, machten sich die Vorteile wohl erst nach 2021 bemerkbar. Die Dividendenrendite sichert die Aktie seiner Ansicht nach zumindest nach unten ab.

BASF (WKN: BASF11)

Das Marktumfeld für BASF bleibt rau. Dennoch könnte bereits ein Großteil der negativen Nachrichten im Kurs „eingepreist“ sein. Dividendenjäger können weiterhin an Bord bleiben. Der Stopp sollte bei 54,50 Euro belassen werden. 

Mit Material von dpa-AFX

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BASF.