++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
10.07.2020 Pierre Kiren

Ballard Power: Kalifornien gibt Gas

-%
Ballard Power

Eine neue Richtlinie in Kalifornien schreibt E-Quoten für Nutzfahrzeuge ab 2024 vor. Demnach müssen Hersteller ab 2024 bis 2035 den Verkauf von elektrisch angetriebenen Lastwagen sukzessive steigern. Ab 2045 soll dann jedes neue Nutzfahrzeug im US-Bundesstaat elektrisch fahren. Davon könnte Ballard Power profitieren.

Vorreiter Kalifornien

Der Beschluss wurde von dem California Air Resources Board (CARB) verabschiedet. Kalifornien gilt als Vorreiter in puncto Quoten, Limitierung und Vorgaben im Verkehr zur Reduzierung von Emissionen in den USA.

In keinem US-Bundesstaat fahren mehr Autos mit Wasserstoff als an der Westküste. Es gibt bereits vergleichsweise viele Tankstellen für wasserstoffbetriebene Autos. Laut der California Fuel Cell Partnership (CaFCP) gibt es 41 Wasserstoff-Tankstellen, weitere 18 sind in Planung.

Ballard Power profitiert

Ballard Power gilt als Weltmarktführer für Brennstoffzellen. Ballard fokussiert sich vor allem auf Schwerlastfahrzeuge. Daher betreffen die Vorgaben den Konzern mittelbar. Rund 25 Prozent der gesamten Umsätze erwirtschaftet der Konzern in den USA.

„Wir bei Ballard sind bestrebt, ein überzeugendes Portfolio von Brennstoffzellenprodukten anzubieten, um die Kommerzialisierung von Brennstoffzellen-Lkws in Kalifornien zu beschleunigen. Wir konzentrieren uns zunächst auf Marktsegmente, die Schwerlastwagen mit hohen Tagesreichweiten und einem Betankungsmodell für die Rückgabe an die Basis mit längerfristigen Märkten mit Korridor-Betankung umfassen. Wir machen Fortschritte bei laufenden und geplanten Brennstoffzellen-Lkw-Demonstrationsprogrammen, um Kalifornien bei der Erfüllung seiner Null-Emissions-Lkw-Mandate zu unterstützen“, erklärte Tim Sassen, Business Development Manager von Ballard Power vor Kurzem.

Ballard Power (WKN: A0RENB)

Nikola im selben Fahrwasser

Nikola hat sich auf Batterie- und Brennstoffzellenbetriebene Fahrzeuge wie Trucks spezialisiert. Daher könnte von den Vorgaben auch dieses Unternehmen profitieren.

Der Newsflow rund um Ballard Power bleibt positiv, doch die Bewertung ist – wie bei vielen Brennstoffzellen- respektive Wasserstoff-Aktien – schon sehr ambitioniert. Investierte Anleger sollten auf dem aktuellen Niveau über Gewinnmitnahmen nachdenken. Zukäufe unbedingt zurückstellen!