++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
08.07.2020 Michel Doepke

Nikola-Aktie mit kräftiger Gegenbewegung: Das treibt an!

-%
NIKOLA

Die Nikola-Aktie kann sich am Mittwoch auf der Handelsplattform Tradegate deutlich von den Tiefständen aus dem US-Handel nach oben absetzen. Zur Stunde legt der Wert zehn Prozent zu. Angetrieben wird Nikola von einer frischen Kaufempfehlung aus dem Hause JPMorgan. Allerdings ist das bescheinigte Upside-Potenzial überschaubar.

Analyst Paul Coster von JPMorgan stuft die Aktie nun mit "Overweight" und einem Kursziel von 45 US-Dollar ein. Für langfristig orientierte Anleger würden die Papiere nach dem Einbruch im Juli langsam wieder interessant, so Coster. Bei hohen Handelsvolumina und geringem Streubesitz bestimmten allerdings momentan Spekulanten das Geschehen. Fundamental erwartet er in Kürze Neues, beispielsweise einen Partner für den Badger-Truck.

Wirbel auf Twitter

Unternehmenschef Trevor Milton spekulierte zuletzt auf Twitter auf eine koordinierte Kampagne, die mittels Kurzmitteilungen für Unruhe und Aktienverkäufe sorgen wolle. Tags zuvor habe zudem eine verhaltene Einstufung der kanadischen Investmentbank RBC belastet, hieß es am Markt.

Ein weiterer Belastungsfaktor für die Nikola-Aktie sind die zahlreichen Shortseller. Wie BNN Bloomberg berichtete, hatte die hohe Nachfrage von Leerverkäufern und das begrenzte Angebot die Kosten für die Beleihung von Aktien des Start-ups zwischenzeitlich in die Höhe getrieben.

NIKOLA (WKN: A2P4A9)

DER AKTIONÄR hat mit einem kräftigen Rücksetzer nach dem Börsengang gerechnet. Unter 40 Euro wird die Aktie allmählich interessant. Anleger sollten vor einem spekulativen Trade allerdings eine klare charttechnische Bodenbildung abwarten.

(Mit Material von dpa-AFX)

| Auf dem Laufenden bleiben | Täglich. Kostenfrei. Unverbindlich.|

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen bei spannenden Unternehmen und der Börse auf dem Laufenden. Lesen Sie das Börsen.Briefing. – den täglichen Newsletter von DER AKTIONÄR und finanztreff.de.

Wenn Sie sich bisher noch nicht registriert haben, besuchen Sie jetzt www.boersenbriefing.de und bestellen Sie kostenfrei und unverbindlich das Börsen.Briefing.  Oder nutzen Sie einfach das nachstehende Formular. Schon am nächsten Börsentag erhalten Sie die erste Ausgabe des Börsen.Briefing. mit den wichtigsten Wirtschafts- und Börsen-News am Nachmittag kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach zugestellt.


Der Newsletter ist unverbindlich und kostenlos. Zum Abbestellen reicht ein Klick auf den Abmelde-Link am Ende des Newsletters.



Bitte geben Sie eine korrekte E-Mail-Adresse ein.


Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbedingungen.