06.03.2019 Marion Schlegel

Aurora Cannabis mit 12,5%-Kurssprung: Analystin sieht gewaltiges Potenzial – jetzt noch einsteigen?

-%
Aurora Cannabis
Trendthema

Die Aktie von Aurora Cannabis hat am Dienstag in Kanada massiv zulegen können. Am Ende ging das Papier mit einem Plus von 12,5 Prozent auf 10,80 Kanadische Dollar aus dem Handel. Damit befindet sich der Wert nur noch ganz knapp unter dem Februarhoch 2019, das bei 10,94 Kanadische Dollar markiert wurde. Ein Sprung darüber würde aus charttechnischer Sicht den Weg frei machen in Richtung Allzeithoch, das im Oktober vergangenen Jahres bei 16,24 Kanadische Dollar markiert wurde.

Grund für den massiven Kurssprung war eine neue Analystenstudie von Cowen Equity Research. Analysten Vivien Azer sieht Aurora Cannabis in einer einzigartigen Position und vergibt ein „Outperform“-Rating mit einem Kursziel von 14,00 Kanadischen Dollar. Im Vergleich zum gestrigen Schlusskurs bedeutet dies noch immer ein Potenzial von fast 30 Prozent. Sowohl im Hinblick auf Marktanteile als auch die Profitabilität dürfte das Unternehmen Maßstäbe setzen, so die Analystin.

Azer sieht für Aurora Cananbis das Potenzial, um auf dem kanadischen Markt für Freizeit-Marihuana, der ihrer Ansicht bis 2025 rund zwölf Milliarden Kanadische Dollar erreichen könnte, und auf dem internationalen Markt für medizinisches Marihuana, für den sie bis 2024 ein Volumen von 31 Milliarden Kanadische Dollar erwartet, eine Führungsposition einzunehmen. Aurora erreichte beispielsweise bereits im Ende Dezember zu Ende gegangenen Quartal einen Marktanteil von 20 Prozent auf dem kanadischen Markt für Freizeitcannabis. Zudem geht Azer davon aus, dass Aurora schon bald den Sprung in die Gewinnzone schaffen wird.

Auch DER AKTIONÄR sieht die Aktie von Aurora Cannabis für den spekulativen Anleger als absolut interessant. Zumal weiterhin die Fantasie besteht, dass mit dem Unternehmen möglicherweise ein großer Getränke- oder Tabakkonzern einen Deal einfädeln könnte. Kurzfristig ist nun wichtig, dass der nachhaltige Sprung über das Februarhoch gelingt.