05.03.2019 Marion Schlegel

Dermapharm setzt auf Mega-Trend Cannabis: Aktie vor Sprung auf neues Allzeithoch?

-%
DERMAPHARM HLDG INH
Trendthema

Die Aktie von Dermapharm hat einen deutlichen Kurssprung vollzogen, nachdem bekannt wurde, dass die Unternehmensgruppe um eine Beteiligung an einem Cannabisproduzenten für pharmazeutische Anwendungsbereiche erweitert wird. Zeitweise betrug das Kursplus am Dienstagmorgen im Xetra-Handel mehr als zehn Prozent. Im weiteren Handelsverlauf verringerte sich das Plus etwas, liegt aber immer noch bei 5,3 Prozent. Das Thema Cannabis ist derzeit in aller Munde. Hier werden in den kommenden Jahren extrem hohe Wachstumsraten erwartet.

Dermapharm - Überblick

Quelle: Dermapharm

20-Prozent-Beteiligung an Cannabisproduzenten

Das Unternehmen aus Grünwald steigt bei dem niederländischen Cannabisproduzenten FYTA ein. Mit der Vertragsunterzeichnung erwarb die Dermapharm Holding SE mit Wirkung zum 4. März 2019 ein Fünftel der Anteile an dem auf die Herstellung von medizinischem Cannabis für pharmazeutische Anwendungsbereiche spezialisierten Unternehmen, teilte das Unternehmen mit. Angaben zum Kaufpreis wurde keine gemacht – hier wurde Stillschweigen vereinbart.

FYTA hat von der niederländischen Aufsichtsbehörde am 25. Februar 2019 die für die medizinische Cannabisproduktion notwendige Genehmigung erhalten. Diese Genehmigung umfasst die Produktion von rund zwölf Tonnen medizinischem Cannabis pro Jahr und ist erweiterbar. Aktuell verfügt FYTA über eine eigene moderne Indoor-Produktionsanlage in Waalwijk, in der bis zu 25 Tonnen medizinisches Cannabis pro Jahr produziert werden können, heißt es in der Mitteilung von Dermapharm weiter.

Karin Samusch, Mitglied des Vorstands der Dermapharm Holding, kommentierte: „Wir beschäftigen uns bereits seit vielen Jahren intensiv mit Naturprodukten. Nach unserer Einschätzung wird der Markt für medizinisches Cannabis weiter an Bedeutung gewinnen. Daher ist die Beteiligung an FYTA der logische Schritt, um uns den Marktzugang zu sichern. Wir werden zukünftig das von FYTA hergestellte medizinische Cannabis vertreiben und wollen langfristig unser Produktportfolio in diesem Bereich ausbauen. Daher stellt die Beteiligung eine passende Ergänzung im neuen Therapiegebiet Schmerzbehandlung dar.“

Die Entwicklung von Dermapharm ist hochinteressant. Mit dem jüngsten Kursanstieg ist das Papier nahe an das im Oktober vergangenen Jahres bei 30,45 Euro markierte Allzeithoch heran gelaufen. Ein Sprung darüber würde das charttechnische Kaufsignal bedeuten. DER AKTIONÄR bleibt weiter am Ball.