Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
15.10.2019 Marion Schlegel

Aurora Cannabis, Canopy Growth & Co: Aphria mit top News – ist das die Trendwende?

-%
APHRIA

Aphria hat es wieder einmal allen gezeigt und liefert ein positives Signal für die Branche: Das Unternehmen hat deutlich besser als erwartete Ergebnisse für das erste Quartal des laufenden Fiskaljahres 2019/20 gemeldet. Dem Unternehmen gelang sogar das zweite profitable Quartal in Folge. Die Aktie reagiert vor Börseneröffnung in Kanada mit einem deutlichen Kurssprung von mehr als 20 Prozent. Noch am Montag hatten sich Anleger reihenweise von dem Papier getrennt – aus Sorge, Aphria könnte sich in die Reihe der negativen Quartalsberichte der Konkurrenz einreihen.

Aphria erwirtschaftete von Juni bis August 2019 einen Umsatz von 126,1 Millionen Kanadischen Dollar. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresumsatz entspricht dies mehr als einer Verneunfachung, als 13,3 Millionen Kanadische Dollar eingenommen wurden. Der Reingewinn belief sich auf 16,4 Millionen Kanadische Dollar oder sieben Cent je Aktie. Im Vergleich zum Vorquartal bedeutet dies zwar ein minimales Minus, die Erwartungen der Analysten konnten damit aber klar geschlagen werden. Die Konsensschätzungen lagen im Vorfeld bei einem Verlust von zwei Cent je Aktie. Zudem bestätigte Aphria den Ausblick für das Gesamtjahr. Hier erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 650 und 700 Millionen Kanadische Dollar. Das bereinigte EBITDA soll zwischen 88 und 95 Millionen Kanadischen Dollar liegen.

Schon im vierten Quartal des abgelaufenen Geschäftsjahres 2018/19 (per 31. Mai) konnte Aphria überzeugen. Hier hat das Unternehmen einen Nettoumsatz von 128,6 Millionen Kanadischen Dollar erzielt. Im Vergleich zum dritten Quartal entsprach dies einem Anstieg um 75 Prozent. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum konnte der Umsatz sogar nahezu verzehnfacht werden. Das bereinigte EBITDA aus dem Cannabis-Geschäft betrugt 1,9 Millionen Kanadische Dollar, insgesamt belief sich das EBITDA auf 0,2 Millionen Kanadische Dollar. Der Nettogewinn lag bei 15,8 Millionen Kanadische Dollar. Schon damals konnte sich Aphria damit mit schwarzen Zahlen von der Konkurrenz positiv absetzen.

APHRIA (WKN: A12HM0)

Möglicherweise könnten die heutigen Zahlen von Aphria die erhoffte Trendwende bei den Cannabis-Unternehmen einläuten. Am Donnerstag dieser Woche steht außerdem der weitere Legalisierungsschritt in Kanada bevor, der ebenfalls für positive Stimmung sorgen könnte. Anleger sollten nun die Branche genau im Blick behalten und bei einem positiven Signal erste Positionen aufbauen. Aphria zählt hier ganz klar weiter zum Favoritenkreis des AKTIONÄR.