8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
14.02.2020 Emil Jusifov

Apple weitet Servicegeschäft aus – Aktie nahe Rekordhoch

-%
Apple

Die Apple-Aktie hat sich im Laufe eines Jahres bereits verdoppelt. Der größte Technologie-Konzern der Welt überzeugt nicht nur durch steigende iPhone-Verkäufe und neue Produktinnovationen sondern auch durch ein herausragend laufendendes Servicegeschäft. Nun wird dieses um einen weiteren Dienst ausgebaut – und dieser kann sich wahrlich sehen lassen.

Endlich kommt die Reparatur von Apple-Geräten nach Hause: Bisher mussten alle Apple-Kunden den nächst gelegenen Apple Store oder einen zertifizierten Service-Partner aufsuchen, wenn etwas mit ihren Apple-Geräten nicht in Ordnung war. Dies kann je nach Wohnlage viel Zeit in Anspruch nehmen, gerade in ländlichen Gebieten könnte die Anreise zum nächsten Apple Store auch mal Stunden dauern. Als Alternative bleibt nur noch eine Paketsendung und somit ein mehrtägiges Warten auf die reparierte und funktionstüchtige Apple-Hardware.

Nun hat sich Apple für solche Fälle eine Lösung überlegt, ganz im Sinne der Service- und Kundenfreundlichkeit kommt in den USA nun der Techniker zum Kunden nach Hause und nimmt die notwendige Reparatur vor Ort vor. Das nennt sich Service!

Starke Zahlen

Apple konnte zuletzt mit seinen Quartalszahlen überzeugen und die Analystenerwartungen weit hinter sich lassen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um neun Prozent auf 91,8 Milliarden Dollar. Der Quartalsgewinn erreichte 22,2 Milliarden Dollar nach knapp 20 Milliarden Dollar ein Jahr zuvor. Der Gewinn je Aktie stieg auf 4,99 Dollar. Analysten erwarteten nur einen Umsatz von 88,5 Milliarden Dollar bei einem Gewinn je Aktie von 4,55 Dollar.

Aktie weiter im Aufwind

Unterdessen nimmt der Höhenflug der Apple-Aktie kein Ende. Der Titel spurtet von einem Rekordhoch zum nächsten und braucht aktuell ein Kursplus von einem Prozent, um ein neues Hoch zu besteigen. Angesichts der starken fundamentalen Verfassung des iPhone-Riesen, lassen seine Aktionäre völlig zu Recht die Korken knallen.

Die Zukunftsaussichten bei Apple stimmen weiterhin. Das Unternehmen ist fundamental sehr stark aufgestellt und überzeugt mit neuen Produktinnovationen, und -upgrades. Der Ausbau des Reparatur-Services ist ein weiterer Beweis für das starke Service-Geschäft von Apple und ein weiterer Schritt in Richtung mehr Wachstum und Profitabilität. DER AKTIONÄR empiehlt: Dabeibleiben und Gewinne laufen lassen!

Apple (WKN: 865985)

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nach-folgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Apple.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6