21.07.2015 Maximilian Steppan

Apple vor den Q2-Zahlen: Wann hat das Unternehmen zuletzt enttäuscht?

-%
DAX
Trendthema

Nach Börsenschluss legt Apple seine Zahlen zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2015 vor. Die Experten erwarten eine Gewinn von 1,80 Dollar je Aktie und einen Umsatz von 49,3 Milliarden Dollar.

Um herauszufinden wann das Unternehmen die Analystenschätzungen nicht geschlagen hat, müssen Anleger mehr als zwei Jahre zurückblicken. Dies war im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2012 der Fall, denn da lag der Gewinn je Aktie mit 1,24 Dollar um einen Cent unter den Analystenschätzungen. Danach hat das Unternehmen zehn Quartale in Folge die Schätzungen übertroffen.

Insgesamt beschäftigen sich 55 Analysten mit dem Papier. 40 raten zum Kauf, 13 zum Halten und zwei zum Verkauf der Aktie. Das durchschnittliche Kursziel beläuft sich auf 149,47 Dollar.

Nicht zuletzt aufgrund des Überraschungspotenzials, das Apple in der Vergangenheit immer wieder geliefert hat, dürfte die Bekanntgabe der Zahlen spannend werden, sondern auch aufgrund der charttechnischen Konstellation. Die Aktie verläuft schon seit Februar in einem engen Korridor von 120 bis 130 Dollar.

Dabeibleiben

Die charttechnische Situation hat sich wieder verbessert. Investierte Anleger sollten deswegen dabeibleiben und die Gewinne mit einem Stopp bei 93 Euro (100,63 Dollar) laufen lassen. Neueinsteiger warten den Sprung über den Widerstand bei 133 Dollar ab. Sollte es doch zu einem Rücksetzer kommen, wäre das aus Sicht des AKTIONÄR eine willkommene Kaufgelegenheit, da das Papier mit einem 2015er-KGV von 14 keineswegs teuer ist.


Ab Mittwoch im Handel, schon jetzt vorbestellen: Erfolg an der Börse als Contrarian!

Autor: Fisher, Ken
ISBN: 9783864703188
Seiten: 352
Erscheinungsdatum: 22.07.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Ken Fisher ist unter Investoren und Börsianern eine Legende. Als Anleger ist er ein sogenannter Contrarian. Das heißt, er denkt und handelt anders, als es die Masse der Anleger tut. Sind alle skeptisch, steigt er ein. Sind alle euphorisch, wird er vorsichtig. In diesem Buch zeigt Ken Fisher, warum man als Contrarian an der Börse mehr Erfolg haben kann und meistens auch wird, als es normalen Anlegern vergönnt ist. Und er erklärt Ansätze und Strategien, mit denen jeder Leser selbst zum Contrarian werden und an der Börse Geld verdienen kann.