+++ Bei diesen Top-Playern geht noch mehr! +++
Foto: ARK Invest, YouTube
16.07.2021 Andreas Deutsch

Analyst warnt: Bald Ausverkauf bei Cathie Wood?

-%
ARK Innovation ETF

Der Aufschwung des ARK Innovation ist schon wieder vorbei. Am Donnerstag fiel die Aktie des börsengehandelten Indexfonds von Kult-Investorin Cathie Wood weiter und rutschte unter die 200-Tage-Linie. Ein Vorgeschmack auf das, was da noch kommt? JPMorgan-Analyst Shawn Quigg sieht eine immense Gefahr.

„Wir haben eine Bullenfalle gesehen“, so Quigg in einem Kommentar an seine Leser. „Wenn die Renditen der Bonds steigen, sollte es mit dem ARK Innovation weiter nach unten gehen.“ Bald könnte Wood dazu gezwungen sein, Positionen abzustoßen, so der Analyst.

Der ARK Innovation zeige etliche Parallelen zum Jahr 2000, als Internetfirmen hoffnungslos überbewertet waren. „Aktuell erleben wir eine dramatische Underperformance von Value-Aktien, die gerade ihren schlechtesten Monat im Vergleich zu Growth-Aktien seit zwei Jahrzehnten erlebt haben.“

Quigg erwartet, dass es nun zur Umschichtung kommt und sich Value-Titel während der wirtschaftlichen Erholung nach dem Lockdown besser entwickeln werden. Anleger sollten den ARK Innovation bei 105 Dollar shorten.

Teladoc Health (WKN: A14VPK)

Die Rendite der 10-jährigen US-Bonds liegt aktuell bei 1,31 Prozent und damit im eindeutig nicht besorgniserregenden Bereich. Bleibt die Fed trotz anziehender Inflation bei ihrer Linie, sind deutliche Sprünge bei den Renditen unwahrscheinlich. Das sollte dann neues Futter für die Tech-Bullen wie Cathie Wood sein. Trotzdem ist Stock-Picking im Sektor elementar: Während Big Tech zuletzt neue Hochs erklommen hat, sind typische Wood-Aktien wie Teladoc, Coinbase oder Spotify teils massiv angeschlagen. Wer hier investiert ist, beachtet auf jeden Fall seine Stoppkurse.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ARK Innovation ETF - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern