Die Comebacks nach Corona
30.12.2020 Benedikt Kaufmann

Amazon: Sieger im Bieterwettstreit mit Apple

-%
Amazon.com

Bereits Anfang Dezember wurde von dem Bieterwettstreit von Amazon, Apple und Sony um das Podcast-Startup Wondery berichtet. Seit heute Nachmittag steht der Käufer fest – Amazon hat den Zuschlag erhalten.

Der Kaufpreis sowie weitere Details des Deals wurden nicht veröffentlicht. Doch Amazon dürfte schätzungsweise 350 Millionen für Wondery bezahlt haben. Das 2016 gegründete Unternehmen hat einige bekannte Podcasts im Portfolio und wurde bei seiner letzten Finanzierungsrunde im Juni 2019 mit 100 Millionen Dollar bewertet, der Jahresumsatz dürfte 2020 um die 40 Millionen US-Dollar betragen.

Mit dem Deal versucht der E-Commerce-Riese sein Amazon Prime Music Angebot auszubauen und gegen die noch stärker auf Zukäufe setzende Konkurrenz anzukommen. Spotify hat mit The Ringer, Gimlet Media, Anchor und Parcast bereit kräftig in den jungen Wachstumsmarkt investiert.

Für die Kunden von Wondery soll sich durch die Übernahme nichts ändern. Darüber hinaus sollen Nutzer von Spotify oder Apple Podcast weiterhin Zugriff auf die Inhalte haben.

Der Podcast-Markt in den USA wächst rasant und in nur fünf Jahren hat sich die Zahl der monatlichen aktiven Podcast-Hörer verdoppelt.

Statista

Eine Mini-Aquisition von Amazon – die alleine nicht in der Lage ist, den Aktienkurs zu bewegen. Dennoch zeigt sie, dass der US-Konzern versucht, viele Wachstumsmärkte für sich zu erschließen, um künftige Umsatzquellen zu sichern.

Amazon.com (WKN: 906866)

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0