So investieren Sie wie Peter Lynch
21.01.2021 Andreas Deutsch

Amazon: Kommt jetzt endlich das Break?

-%
Amazon.com

Tech is back. Nach der Relativen Schwäche zum Jahresbeginn haben Amazon und Co am Mittwoch an der Börse aufgedreht. Die Aktie von Amazon gewann 4,6 Prozent auf 3.263,38 Dollar, wodurch sich das Chartbild merklich verbessert hat. Ein Grund für die Kursgewinne war offensichtlich die Beruhigung der Zinslandschaft.

Die Rendite der 10-jährigen US-Anleihen beläuft sich aktuell nur noch auf 1,08 Prozent, nachdem sie Anfang Januar auf 1,2 Prozent geklettert war. Das hatte am Markt eine Relative Schwäche von Growth gegenüber Value ausgelöst.

Bei Amazon wird es aus charttechnischer Sicht nun spannend. Das Break über die 50- und die 100-Tage-Linie ist gelungen, nun könnte die Aktie schnell Kurs nehmen auf die seit Anfang September gültige Begrenzungslinie des Seitwärtstrends, die aktuell bei 3.310 Dollar verläuft.

Gelingt der Ausbruch, würde die Amazon gleichzeitig das symmetrische Dreieck verlassen. Ein starkes Kaufsignal!

Die nächste Hürde verläuft dann bei 3.500 Dollar. Wird sie geknackt, wartet als letzter Widerstand das Rekordhoch bei 3.552 Dollar.

Amazon.com (WKN: 906866)

Für Langfristig-Anleger ist Amazon sowieso ein klarer Kauf. Nun wird die Aktie auch für Trader spannend. Gelingt der Ausbruch aus dem Dreieck, ergibt sich ein Kursziel von 3.860 Dollar.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot". 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0