Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
17.07.2019 Andreas Deutsch

Amazon: Ganz heißes Rennen

-%
Amazon.com

Amazon lässt 2019 keine Anlegerwünsche offen. Die Aktie des E-Commerce-Giganten läuft und läuft und notiert wieder oberhalb der 2.000-Dollar-Marke. Bis das Rekordhoch bei 2.050 Dollar fällt, ist es nur eine Frage der Zeit. Um den Börsenthron liefert sich Amazon ein heißes Rennen mit diesem Unternehmen.

32 Prozent hat die Amazon-Aktie im laufenden Jahr zugelegt. Der Börsenwert ist auf 990 Milliarden Dollar gestiegen. Amazon kratzt also – wie zuletzt im Herbst 2018 – bei der Marktkapitalisierung an der magischen Marke von einer Billion Dollar.

Diese Schwelle hat Microsoft bereits überschritten. Der Software-Pionier kommt aktuell auf einen Börsenwert von 1.050 Milliarden Dollar. Apple kommt als Dritter im Ranking auf 941 Milliarden Dollar.

Bleibt das Momentum an den Aktienmärkten so stark wie in den vergangenen Wochen, könnten alle drei Konzerne schon bald Mitglieder des 1-Billion-Dollar-Klubs werden. Die Chancen stehen dafür mehr als gut, was vor allem an der Fed liegt. Die US-Notenbank hat klargemacht, dass sie besorgt ist wegen der globalen Risiken. Die US-Wirtschaft dürfe keinen Schaden nehmen.

Heißt: Die Fed wird wohl schon bald die Zinsen senken!

Amazon.com (WKN: 906866)

Sowohl charttechnisch als auch fundamental lässt Amazon keine Anlegerwünsche. Die Aktie bleibt für den AKTIONÄR ein Basisinvestment.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0