Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Shutterstock
03.02.2020 Emil Jusifov

Alphabet vor Quartalszahlen – geht die Rallye weiter?

-%
Alphabet

Die Alphabet-Aktie hat im vergangenen Jahr ein Kursplus von über 30 Prozent erzielt. Die Aktie spurtet auch 2020 von einem Allzeithoch zum nächsten und hat zuletzt als viertes amerikanisches Unternehmen eine Marktkapitalisierung von einer Billion Dollar erreicht.

Bullishe Analysten

Auch die Analysten sind durchgehend positiv gestimmt und gehen von einer weiterhin starken Geschäftsentwicklung und sehr guten Wachstumsaussichten aus.

Cowen kommt beispielsweise nach einer Umfrage bei Marketing-Firmen zum Schluss, dass 2020 die Werbeausgaben weiter steigen sollten. Laut Cowen dürfte Google vom wachsenden Gesamtmarkt profitieren, denn Google Search ist die Werbe-Plattform mit der höchsten Kapitalrentabilität und YouTube ein Gewinner von weiteren Marktanteilen.

KeyBanc erwartet, dass Tech-Anleger 2020 ihren Fokus auf Profitabilität legen werden – und damit auch auf die Alphabet-Aktie. Zudem seien die hohen Werbeausgaben im Vorfeld der US-Wahl eine zusätzliche Umsatz- und Gewinnspritze für den Internetriesen.

Mit Spannung werden nun die Zahlen zum vierten Quartal erwartet. Im Schnitt gehen die Analysten von einer Umsatzsteigerung von circa 21 Prozent auf rund 38,4 Milliarden Dollar und einem Nettogewinn (bereinigt) von 10,8 Milliarden Dollar aus, was einer Steigerung von circa zehn Prozent entsprechen würde.

Alphabet bleibt eine attraktiv bewertete Wachstumsaktie und ein Basisinvestment. Angesichts der starken fundamentalen Verfassung des Softwarekonzerns, sollte sich das starke Momentum bei der Alphabet-Aktie fortsetzen. Anleger bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Alphabet.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0