Letzte Chance! DER AKTIONÄR+ für 1,99 Euro/Monat
Foto: Börsenmedien AG
20.12.2018 Benedikt Kaufmann

Alphabet: Diese FANG-Aktie hat noch Potenzial

-%
Alphabet

Bei den FAANG-Aktien sind es aktuell eher Apple und Facebook, die für ordentlichen Medienrummel sorgen. Kein Wunder, denn beide Konzerne haben mit schwächeren iPhone-Verkäufen beziehungsweise der Datenschutz-Problematik heftig zu kämpfen. Doch auch die Alphabet-Aktie wurde deutlich abverkauft. Zu Unrecht…

Im Gegensatz zu Facebook und Apple hat die langfristige Wachstumsphantasie von Alphabet nicht gelitten. Vielmehr schält sich langsam heraus, wie viel Potenzial hinter Alphabet wirklich steckt.

So rechnen die Analysten von Jefferies, dass der Wert der Selbstfahrer-Sparte in Zukunft über 250 Milliarden Dollar betragen dürfte. Ein massiver Wert, dem Investoren angesichts der aktuellen Marktkapitalisierung von 740 Milliarden Dollar zu wenig Bedeutung schenken. Es gibt jedoch laut den Analysten drei große Hürden. Das stärkste Hindernis dürfte werden, wie die Selbstfahrer in Zukunft reguliert werden. Vor 2025 dürften laut Jefferies jedoch keine nennenswerten Umsätze mit autonomen Fahrzeugen erzielt werden.

Unterstützung bei 1.000 Dollar

Aussichtsreiches Langfrist-Potenzial für Alphabet und damit Kurspotenzial für die Aktie. Aktuell herrscht aber der Abwärtstrend vor. Bei 1.000 Dollar hat sich jedoch in der Vergangenheit eine wichtige Unterstützungsmarke herausgebildet. Anleger beobachten, ob der Trend hier dreht – eine potenzielle Nachkaufchance.

Foto: Börsenmedien AG

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alphabet - €
Alphabet C - €

Buchtipp: Die Facebook-Gefahr

Facebook ist in die Kritik geraten. Bots, Trolle und Fake News sind Synonyme für die Pro­bleme des Konzerns. Spätestens seit Brexit und Trump sehen Nutzer die Reichweite und die Algorithmen mit Argwohn. Einer von Ihnen: Roger McNamee. Einst stolz darauf, zu den ersten Facebook-Investoren zu gehören, ist der Kapitalgeber und Tech-Experte nun zum scharfen Kritiker geworden. In seinem Buch rechnet er mit Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg ab. Ihre Reaktion auf den Missbrauch des sozialen Netzwerks ist seiner Ansicht nach völlig unzureichend und geht am Kern des Problems vorbei: der Bedrohung unserer demokratischen Grundordnung. „Die Facebook-Gefahr“ ist ein nicht zu überhörender Weckruf – für das Silicon Valley, für die Politik, für uns alle.
Die Facebook-Gefahr

Autoren: McNamee, Roger
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 21.11.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-662-2

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen