Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
20.12.2018 Benedikt Kaufmann

Alphabet: Diese FANG-Aktie hat noch Potenzial

-%
Alphabet

Bei den FAANG-Aktien sind es aktuell eher Apple und Facebook, die für ordentlichen Medienrummel sorgen. Kein Wunder, denn beide Konzerne haben mit schwächeren iPhone-Verkäufen beziehungsweise der Datenschutz-Problematik heftig zu kämpfen. Doch auch die Alphabet-Aktie wurde deutlich abverkauft. Zu Unrecht…

Im Gegensatz zu Facebook und Apple hat die langfristige Wachstumsphantasie von Alphabet nicht gelitten. Vielmehr schält sich langsam heraus, wie viel Potenzial hinter Alphabet wirklich steckt.

So rechnen die Analysten von Jefferies, dass der Wert der Selbstfahrer-Sparte in Zukunft über 250 Milliarden Dollar betragen dürfte. Ein massiver Wert, dem Investoren angesichts der aktuellen Marktkapitalisierung von 740 Milliarden Dollar zu wenig Bedeutung schenken. Es gibt jedoch laut den Analysten drei große Hürden. Das stärkste Hindernis dürfte werden, wie die Selbstfahrer in Zukunft reguliert werden. Vor 2025 dürften laut Jefferies jedoch keine nennenswerten Umsätze mit autonomen Fahrzeugen erzielt werden.

Unterstützung bei 1.000 Dollar

Aussichtsreiches Langfrist-Potenzial für Alphabet und damit Kurspotenzial für die Aktie. Aktuell herrscht aber der Abwärtstrend vor. Bei 1.000 Dollar hat sich jedoch in der Vergangenheit eine wichtige Unterstützungsmarke herausgebildet. Anleger beobachten, ob der Trend hier dreht – eine potenzielle Nachkaufchance.

Foto: Börsenmedien AG

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0