05.11.2018 DER AKTIONÄR

Allianz: Neue Kaufsignale voraus

-%
DAX
Trendthema

DAX-Schwergewicht Allianz hat sich seit dem Kursabtaucher Ende Oktober wieder berappelt. In den kommenden Tagen könnte ein technisches Kaufsignal weiteren Rückenwind geben. Auch Analysten sehen den Wert positiv.

So hat die US-Bank JPMorgan ihre Einstufung für Allianz auf "Overweight" mit einem Kursziel von 219 Euro belassen. Der Rechnungslegungsstandard IFRS17 dürfte sich unterm Strich positiv auf die europäischen Versicherer auswirken, heißt es in einer Branchenstudie. Die Solvabilität-II-Richtlinie sei der Haupttreiber für das starke Dividendenwachstum der vergangenen Jahre gewesen, schrieb JPMorgan-Analyst Michael Huttner. Die Allianz-Aktie zählt zu seinen "Top Picks" im Sektor. Er erwartet zudem am Freitag gute Quartalszahlen vom Versicherungsriesen.

Auch charttechnisch wird es spannend. Die Allianz-Aktie kämpft derzeit mit der 90-Tage-Linie bei 185,31 Euro. Wenig drüber - bei gut 187 Euro - verläuft derzeit die 200-Tage-Linie. Wird sie überwunden, sind schnell auch Kurse bei 190 Euro drin. Zudem bahnt sich noch ein weiteres Kaufsignal an: Schon in wenigen Tagen dürfte die 90-Tage-Linie die 200er von unten nach oben schneiden, was oft weitere Aktienkäufe nach sich zieht. Andersherum folgen meist Verkäufe, wie im Mai und Juni zuletzt bei der Allianz zu beobachten war. DER AKTIONÄR prognostiziert längerfristig ein Kursniveau von 235 Euro.