8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
02.12.2013 Thorsten Küfner

Allianz: Das Ziel lautet 150 Euro

-%
DAX

Die Aktie der Allianz bleibt der Favorit der Analysten. In ihrer jüngsten Studie haben die Experten von Independent Research das Kursziel für den DAX-Titel erneut angehoben und sehen nun noch Kurspotenzial von fast 20 Prozent.                    

So betonte Analyst Stefan Bongardt im Rahmen seiner jüngsten Studie zu den Anteilen des Münchner Versicherungsriesen, dass die ausgewogene Ergebnisdiversifikation des Versicherers, die solide Kapitalausstattung sowie die attraktive Dividendenrendite. Der faire Wert wurde von 145 auf 150 Euro angehoben. Das Anlagevotum lautet nach wie vor "Kaufen".

Stoppkurs nachziehen!

Auch DER AKTIONÄR rät weiterhin zum Kauf der Allianz-Aktie. Die Bewertung des größten europäischen Versicherers ist immer noch günstig (KGV: 9; KBV: 1,1; Dividendenrendite: 4,2 Prozent) und auch aus charttechnischer Sicht sind die DAX-Titel ein Kauf. Der Stopp sollte zur Gewinnsicherung auf 102 Euro nachgezogen werden.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0