10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: Börsenmedien AG
11.05.2017 Markus Horntrich

AKTIONÄR Titan 20 Index: Neuer Rekord dank Nvidia, Electronic Arts & Co

-%
DAX

Starke Quartalsberichte der Titan-20-Schwergewichte Nvidia und Electronic Arts bugsierten den Titanen-Index des AKTIONÄR auf einen neuen Rekordstand. Die 20 vom AKTIONÄR herausgefilterten Weltklasse-Aktien machen ihrem Titanen-Anspruch alle Ehre.

Nvidia: Autonomes Fahren = Wachstumsgeschäft

Starke Zahlen bescherten dem Chip-Entwickler Nvidia einen Kurssprung. Mit einem Ergebnis von 0,79 Dollar je Aktie übertraf Nvidia die Schätzung von 0,66 Dollar deutlich. Auch beim Umsatz wusste Nvidia zu überzeugen: 1,94 Milliarden Dollar erlöste der US-Konzern im Berichtszeitraum. Zwar lag dieser nur leicht über der Prognose von 1,91 Milliarden Dollar. Doch im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht dies einer Steigerung von satten 48 Prozent. Dies zeigt, wie hoch die Erwartungen an Nvidia mittlerweile sind. Dass dann der Chip-Hersteller noch eine Schippe drauf legen kann, unterstreicht die weiterhin ungebrochene Nachfrage nach Nvidia-Technologien. Zu den Wachstumstreibern zählte allen voran die Tesla- und Tegra-Sparte.

Dem aber nicht genug: Nvidia geht mit Toyota eine Partnerschaft im Bereich der künstlichen Intelligenz (AI) bei autonomen Fahrzeugen ein. Nvidia-Chef Jensen Huang kündigte auf einer Messe in San Jose an, die AI-Plattform Drive PX werde bei der geplanten Markteinführung entsprechender Autos der Japaner zum Einsatz kommen. Im Januar hatten die Amerikaner ein Projekt mit dieser Technologie mit Audi bekanntgegeben. Zudem arbeiten Nvidia und Daimler zusammen. Der landläufig eher für seine Grafikchips bekannte US-Konzern ist zunehmend auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz tätig.

Electronic Arts: Der nächste Wachstumsstar

Auch der Spieleentwickler Electronic Arts seine Quartalszahlen. Zahlen top, Ausblick top, so kann es bei Electronic Arts weitergehen. Die Company lieferte und der Markt belohnte das Zahenwerk mit einem satten Kurssprung um mehr als sieben Prozent. Details im ausführlichen AKTIONÄR-Artikel.

AKTIONÄR Titan 20 Index: Starke Performance

Seit Auflegung im Januar 2016 konnte der Titanen-Index 25,5 Prozent zulegen. Damit stellt er etwa den MSCI World Index klar in den Schatten.

Alle 20 AKTIONÄR-Titanen im Performance-Check

Die Entwicklung der 20 Indexwerte im laufenden Jahr kann sich sehen lassen. Alle 20 Aktien notieren seit Jahresanfang im Plus. Auf Sicht von einem Jahr sind 18 von 20 Aktien deutlich im positiven Terrain. Lediglich Barrick Gold und Novo Nordisk weißen rote Vorzeichen auf. Letzter allerdings zeigt sich im laufenden Jahr in Gewinnerlaune. Der Diabetes-Spezialist kehrt zu alter Stärke zurück, die Analysten werden in ihrer Einschätzung wieder zuversichtlicher. Der charttechnische Turnaround nimmt endlich Formen an, die Rallye dürfte noch nicht zu Ende sein.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
DAX (RT) - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8