7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
02.03.2021 Michael Schröder

Aixtron nach der 125%-Kursrallye: Analysten sehen noch immer Luft nach oben

-%
Aixtron

Gute Zahlen und ein starker Ausblick ließen die Aixtron-Aktie erstmals seit 2011 wieder über die 20-Euro-Marke schnellen. Zur Erinnerung: Nach den 9-Monatszahlen am 29. Oktober markierten die Papiere noch ein Tief bei 8,84 Euro. Mittlerweile hat sich der Kurs wieder etwas beruhigt. Analysten sehen aber noch Potenzial.

Aixtron profitiert mit seinen Anlagen für die Abscheidung (Deposition) komplexer Halbleitermaterialien von der hohen Nachfrage der Chipindustrie. Die Hersteller kommen mit der Produktion nicht hinterher und rüsten kräftig auf. Im laufenden Jahr will die Gesellschaft das Wachstumstempo daher erneut steigern.

Der Optimismus des Vorstands beruht auf der im Schlussquartal deutlich verbesserten Geschäftsdynamik, einem Auftragsbestand von knapp 151 Millionen Euro per Jahresende sowie einem erwarteten Anstieg des Ordereingangs auf 340 bis 380 Millionen Euro im neuen Jahr.

Olivia Honychurch von Liberum Research stimmte vor allem auf die Auftragsentwicklung eine Lobeshymne an. Aufträge im Wert von 92 Millionen Euro allein im Schlussquartal seien der Höchstwert seit 2011, so die Expertin. Insgesamt habe Aixtron 2020 damit Aufträge im Wert von rund 300 Millionen Euro an Land gezogen – ein unerwartet hoher Wert. Die Stärke könnte bis ins Jahr 2022 anhalten. Auch der Barclays-Analyst Andrew Gardiner (23 Euro), Uwe Schupp von der Deutschen Bank (22 Euro) und Harald Schnitzer von der DZ Bank (22 Euro) lobten die gut gefüllten Orderbücher.

Aixtron (WKN: A0WMPJ)

Die Aussichten könnten zwar besser kaum sein. Die Aktie dürfte nach der jüngsten Kursrallye kurzfristig dennoch erst einmal eine Verschnaufpause einlegen. Anleger bleiben nach ersten (Teil-)Gewinnmitnahmen weiter dabei und setzen nach der Konsolidierung auf eine Trendfortsetzung in Richtung der Analystenziele.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Der Börse einen Schritt voraus - Neuauflage

Mit diesem Buch machte die Aktienkultur in Deutschland anno 1989 einen großen Sprung nach vorne. Peter Lynch, der Manager des unglaublich erfolgreichen Fidelity Magellan Fund, erklärte das Mysterium Börse. Einfach und verständlich vermittelte er die Grundlagen erfolgreichen Value-Investierens. Sein Werk und seine Weisheiten sind zeitlos und haben bis heute nichts an Wert und Aktualität verloren. Dazu trägt nicht zuletzt auch sein bodenständiger, humorvoller Stil bei. Jetzt auch als Einsteigerausgabe im Taschenbuch.

Autoren: Lynch, Peter
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 20.11.2017
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-565-6