Bereit für maximale Hebel-Power? Startschuss morgen!
Foto: Airbus
06.04.2020 DER AKTIONÄR

Airbus: Unglaublich – Kursziel um satte 104 Euro gekürzt

-%
Airbus

Die Corona-Krise belastet Airlines und die Flugzeugbauer Airbus und Boeing besonders stark. In der Spitze hat sich die Airbus-Aktie nahezu gedrittelt. Analyst Alexander Hauenstein von der DZ Bank setzt nun den Rotstift an und kappt das Kursziel für die Papiere des europäischen Flugzeugbauers um satte 104 Euro.

Kursziel um 104 Euro zusammengestrichen

Die DZ Bank hat Airbus angesichts der Verwerfungen durch die Corona-Krise von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft und den fairen Wert der Papiere von 143 auf 39 Euro gesenkt. Der Flugzeugbauer werde vermutlich länger und stärker als ursprünglich erwartet belastet, schrieb Analyst Alexander Hauenstein in einer am Montag vorliegenden Studie. Womöglich werde sich der Flugverkehr nicht vor Mitte 2021 erholen. Er kürzte seine Auslieferungsschätzungen um mehr als 25 Prozent. Die strukturelle Wachstums- und Barmittel-Story kippe.

Boeing unterbricht die Arbeit

Nicht nur Airbus kämpft derzeit mit den Auswirkungen der Corona-Krise. Auch der ohnehin kriselnde Erzrivale Boeing muss harte Einschnitte vornehmen. So unterbricht der US-Konzern die Arbeit in seinen Werken in der Region Puget Sound und Moses Lake im Bundesstaat Washington aufgrund der Coronavirus-Krise für unbestimmte Zeit.

Dieser Schritt hänge unter anderem mit der Ausbreitung von COVID-19 in der Region und Unterbrechungen bei den Lieferketten zusammen, teilte Boeing in der Nacht zu Montag mit. Während der Schließung würden weitere Maßnahmen zum Gesundheitsschutz der Mitarbeiter umgesetzt.

Eigentlich hätten diese Boeing-Werke an diesem Dienstag wieder geöffnet werden sollen, nach der Schließung vor gut zwei Wochen. In der Puget Sound-Region beschäftigt Boeing knapp die Hälfte aller seiner Mitarbeiter. Diese Region ist eines der Epizentren der Corona-Ausbreitung in den USA.

Airbus (WKN: 938914)

Im Gegensatz zu der Boeing-Aktie lohnt sich auf dem verbilligten Niveau ein Blick auf den europäischen Vertreter Airbus. Das aktuell sehr niedrige Kursniveau können mutige, langfristig orientierte Anleger zum Kauf erster Positionen nutzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Airbus - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Trading wissen müssen

Wie kann ich systematisch mit Trading Geld verdienen? Es gibt zahlreiche Bücher, die Antworten auf diese Frage versprechen. Doch Dr. Alexander Elders „Trading-Bibel“ gilt als eines der besten und lohnenswertesten. Woran liegt das? Aus jeder Zeile spricht der Profi, der alles, was er empfiehlt, selbst erfolgreich umsetzt. Sämtliche Aspekte erfolgreichen Tradings werden erläutert. Und, last, but not least: Dr. Elder legt schonungslos den Finger in die Wunden erfolgloser Trader – mit dem Ziel, seine Leser zu besseren Tradern zu machen. Individuelle und Massenpsychologie; Chartanalyse; Technische Analyse mittels Computer; Volumen und Zeit; Marktindikatoren; Trading-Systeme; Trading-Vehikel; Risikomanagement; praktische Details; Trade-Dokumentation – in elf Kapiteln mit zahlreichen farbigen Charts bekommen Sie die Grundlagen erfolgreichen Tradings an die Hand.

Alles, was Sie über Trading wissen müssen

Autoren: Elder, Alexander
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 01.04.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-712-4

Jetzt sichern