Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
12.10.2020 Nikolas Kessler

Adyen: Neue Kunden, neue Kaufempfehlung – und neues Allzeithoch

-%
Adyen

Die Aktie von Adyen war in den letzten Monaten kaum zu bremsen. Am heutigen Montag klettert sie erneut um mehr als zwei Prozent nach oben und markiert dabei einen neuen Höchststand. Neben dem freundlichen Gesamtmarkt wirkt dabei vor allem der positive Newsflow aus der Vorwoche nach.

Mit Blick auf das operative Geschäft gab es bei Adyen gleich doppelt gute Nachrichten: Zum einen baut Adyen die Kooperation mit Foot Locker aus und wird künftig in zahlreichen Märkten Zahlungen über verschiedene Payment-Kanäle für den Sportartikel-Einzelhändler abwickeln.

Zum anderen wurden die Payment-Plattform der Niederländer von Columbia Sportswear Company und deren Marken wie Columbia, Sorel und Mountain Hardwear als primäre Zahlungsplattform ausgewählt. In Europa, Kanada und den USA werden Zahlungen in den Geschäften der Outdoor-Labels sowie in deren Online-Shops künftig von Adyen abgewickelt.

Neue Kaufempfehlung vom Credit Suisse

Diese Entwicklung kommt auch bei den Analysten gut an: Der Zahlungsdienstleister sei führend im Bereich E-Commerce und als Plattform für die Verwaltung von Kundeninteraktionen (Unified Commerce), so Charles Brennan von Credit Suisse in einer Studie aus der Vorwoche. Er rechne mit einer Fortsetzung der dynamischen Umsatz- und Ergebnisentwicklung.

Die Adyen-Aktie hat er daher mit einem „Outperform“-Rating in die Bewertung aufgenommen und den fairen Wert auf 1.861 Euro beziffert. Damit zählt Credit Suisse vom Start weg zu den größten Bullen bei Adyen – nach Daten von Bloomberg hat lediglich die US-Investmentbank Keefe, Bruyette & Woods mit 2.002 Euro ein noch höheres Kursziel ausgegeben.

Adyen (WKN: A2JNF4)

Seit dem Krisentief im März hat der Kurs bereits über 160 Prozent zugelegt und am heutigen Montag bei 1.741 Euro ein neues Allzeithoch erreicht. Anleger, die der AKTIONÄR-Empfehlung im Juli gefolgt sind, setzen auf eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung. Spekulative Neueinsteiger greifen an schwächeren Tagen zu.

Mit Material von dpa-AFX.