18.04.2018 Andreas Deutsch

Adidas: Sky is the limit

-%
Adidas
Trendthema

Die Adidas-Aktie bleibt die Aktie der Stunde im DAX. Nach den starken Zahlen und dem Top-Ausblick klettert der Titel auf ein neues Rekordhoch. Geht da noch mehr?

Während viele Aktien derzeit auf Tauchstation gehen, dreht die Adidas-Aktie voll auf. Im laufenden Jahr ist der Titel klarer Top-Performer im DAX: Seit Januar hat der Titel 28 Prozent plus gemacht. Platz 2 geht an RWE mit plus 22 Prozent. Schlechtester DAX-Wert 2018 ist die Deutsche Bank mit einer Performance von -27 Prozent.

Woher kommt die starke Performance von Adidas? Zunächst einmal hat Adidas starke Zahlen für 2017 vorgelegt. Der zusammengefasste währungsbereinigte Umsatz der Marken adidas und Reebok stieg in fast allen Regionen im zweistelligen Bereich. Die wichtigsten Regionen des Unternehmens, China und Nordamerika, wuchsen währungsbereinigt mit 29 Prozent beziehungsweise 27 Prozent besonders stark.

In den kommenden Jahren soll es in hohem Tempo weitergehen. Bis 2020 will Adidas den Gewinn jährlich im Schnitt um 22 bis 24 Prozent steigen, bei einem Umsatzwachstum von zehn bis zwölf Prozent pro Jahr. Die operative Marge soll bis 2020 auf 11,5 Prozent steigen.

Ebenfalls kurstreibend wirkt sich das Aktienrückkaufprogramm aus. Bis Mai 2021 will Adidas eigene Aktien im Wert von drei Milliarden Euro zurückkaufen.

Laufen lassen!

Bei Adidas könnte das Momentum kaum besser sein. Kommt CEO Kasper Rorsted hier weiter so gut voran, ist eine Nettomarge von zehn Prozent auf mittelfristige Sicht drin. Und dann dürfte der aktuelle Kurs nicht das Ende der Fahnenstange sein. Kursziel des AKTIONÄR: 250 Euro, Stopp: 162 Euro.