23.03.2017 DER AKTIONÄR

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

-%
DAX
Trendthema

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können.

US-Konzerne wie Tesla und Google oder die chinesische Baidu stehen stellvertretend für eine Vielzahl an visionären Firmen, die elektrisch betriebene und autonome Fahrzeuge entwickeln. Es ist keine Übertreibung, wenn man der Automobilindustrie bescheinigt, dass sie vor dem größten Umbruch ihrer Geschichte steht. Erst vor wenigen Tagen gab der US-Chip-Gigant Intel ein 15 Milliarden Dollar schweres Kaufangebot für Mobileye ab. Mobileye ist auf intelligente Technologien spezialisiert, mit denen selbstfahrende Autos ihre Umwelt erkennen. Wenn man so will ist das der Startschuss für eine Neuordnung der Autobranche.

Wer sind weitere Profiteure dieser Automobilrevolution? Es sind nicht BMW, Daimler, VW und Co, sondern eine Vielzahl anderer, teils unbekannter Firmen, die Dank der E-Mobilitätswelle vor dem Durchbruch stehen. Denn es entstehen neue Märkte für Anwendungen, ohne die kein elektronisch angetriebenes oder autonomes Fahrzeug mehr auskommen wird. Mit Blick auf die nächsten 25 Jahr sprechen wir dabei von einem Marktwachstum jenseits der 1.000 Prozent. Entsprechende Fantasie steckt auch in den Aktien der Firmen, die im neuen Megamarkt aktiv sind. Alle potenzielle Gewinner und viele Hintergründe nennt DER AKTIONÄR in seiner aktuellen Ausgabe, die Sie hier bequem herunterladen können. Die aktuelle Ausgabe 13/17 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.

Weitere Top-Themen im neuen Heft:

Kein Kobalt - kein E-Auto
Kobalt ist als Rohstoff für Batterien von zentraler Bedeutung. Bei der Kobaltproduktion gibt es Besonderheiten, die den Stoff extrem knapp machen. Eine weitere Preisexplosion ist vorprogrammiert. Davon profitiert der Kobaltwert dieses Unternehmens massiv.

Digitales Helferlein
Dieses Unternehmen unterstützt Kunden aus Handel und Wirtschaft, neue Strategien und Prozesse schneller einzuführen und die digitale Transformation voranzutreiben. Dabei befinden sich die Beratungsprofis selber auf einem dynamischen Wachstumspfad.

Die Techies übernehmen das Steuer
Elektromobilität und selbst fahrende Autos: für die Chiphersteller eröffnen sich neue, riesige Märkte. Ohne die Chips von Infineon, NXP und Nvidia geht in Zukunft gar nichts mehr. Ein Geheimtipp ist und bleibt Norcom und Blackberry spielt seinen allerletzten Trumpf aus.

Treibstoff der Zukunft
Die Nachfrage nach Lithium steigt enorm. Profiteure sind die Produzenten des neuen Super-Rohstoffs

Die aktuelle Ausgabe 13/17 des AKTIONÄR erhalten Sie hier.


Hier geht's zum Abo!

E-Mail: abo@boersenmedien.de
SMS oder Whatsapp: +49 151-40508233
Telefon: +49 9221-9051-110

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4