Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Börsenmedien AG
11.03.2016 Marion Schlegel

Evotec-Aktie nach starkem Start: Rutsch ins Minus

-%
Evotec

Die Aktie von Evotec ist am heutigen Freitag zunächst gut in den Tag gestartet, musste im Tagesverlauf jedoch sämtliche Gewinne wieder abgeben. Am Nachmittag notiert das Papier 0,3 Prozent im Minus bei 3,23 Euro. Dabei hat das Unternehmen am gestrigen Tag noch mit einer guten Meldung auf sich aufmerksam machen können.

Das Biotechnologie-Unternehmen hat finanzielle Erfolge aus der Zusammenarbeit mit dem US-Spezialisten Padlock Therapeutics vermelden können. In einem Projekt, das sich mit Autoimmunerkrankungen wie rheumatoider Arthritis und Lupus beschäftigt, sei eine wichtige vorklinische Hürde genommen worden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der erreichte sogenannte Meilenstein löse eine signifikante Zahlung an Evotec aus.

Die Zusammenarbeit, die sich nun in ihrem dritten Jahr befindet, ist derzeit bis März 2017 geplant. Im Rahmen der Vereinbarung wurde Evotec neben Forschungszahlungen die Möglichkeit von Erfolgszahlungen und Produktbeteiligungen in Gesamthöhe von mehr als 13 Millionen Dollar zugesprochen. Eine Sprecherin wollte auf Nachfrage keine weiteren Details zur aktuellen Meilensteinzahlung geben.

Padlock erforscht und entwickelt Arzneimittel zur Behandlung von zerstörerischen Autoimmunerkrankungen. Bei der Kooperation geht es um Mittel, die auf das Arginin-Deiminase-Protein einwirken. Diese Proteine sind Enzyme, die eine wichtige Rolle bei der Entstehung etwa von Entzündungen bei Autoimmunerkrankungen spielen.

Foto: Börsenmedien AG

Kaufempfehlung bestätigt

Nach dieser Meldung hat das Düsseldorfer Bankhaus Lampe die Aktie von Evotec auf "Kaufen" mit einem Kursziel von 4,60 Euro belassen. Der finanzielle Erfolg aus der Kooperation mit dem US-Partner Padlocks verdeutliche das funktionierende Geschäftsmodell des Biotech-Unternehmens, so Analyst Volker Braun.

Auch DER AKTIONÄR ist vom langfristigen Erfolg von Evotec überzeugt. Charttechnisch hat sich das Bild zuletzt deutlich aufgehellt.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Evotec - €

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8