Das sind die Gewinneraktien von morgen!
19.04.2021 ‧ dpa-Afx

DGAP-News: Evotec und Kazia Therapeutics gehen Partnerschaft zur klinischen Entwicklung von EVT801 ein (deutsch)

-%
Evotec

Evotec und Kazia Therapeutics gehen Partnerschaft zur klinischen Entwicklung von EVT801 ein

^
DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Evotec und Kazia Therapeutics gehen Partnerschaft zur klinischen Entwicklung
von EVT801 ein

19.04.2021 / 08:31
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* EVOTEC VERGIBT EXKLUSIVE, WELTWEITE LIZENZ FÜR DIE ENTWICKLUNG UND
KOMMERZIALISIERUNG DES ONKOLOGIE-PROGRAMMS EVT801 AN KAZIA

* KAZIA BEABSICHTIGT EINE KLINISCHE PHASE-I-STUDIE MIT EVT801 UNTER DER
LEITUNG VON EVOTEC

* EVOTEC ÜBERNIMMT DIE CHEMIE, HERSTELLUNG UND QUALITÄTSKONTROLLE (ENGL.
CHEMISTRY, MANUFACTURING AND CONTROLS, "CMC")

* EVOTEC ERHÄLT EINE GERINGE ABSCHLAGSZAHLUNG, FORSCHUNGSZAHLUNGEN FÜR DIE
ENTWICKLUNG EINES BIOMARKERS UND HAT ANSPRUCH AUF KLINISCHE UND
KOMMERZIELLE MEILENSTEINZAHLUNGEN SOWIE GESTAFFELTE UMSATZBETEILIGUNGEN
AM NETTOUMSATZ

Hamburg, 19. April 2021:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN:
DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine
Lizenzvereinbarung sowie einen Rahmenvertrag mit dem australischen
Biotechnologieunternehmen Kazia Therapeutics Limited ("Kazia"; ASX: KZA;
NASDAQ: KZIA) geschlossen hat, das schwerpunktmäßig im Bereich Onkologie
tätig ist. Im Rahmen dieser Vereinbarung vergibt Evotec eine exklusive,
weltweite Lizenz für die Erforschung, Entwicklung und Kommerzialisierung
ihres Onkologie-Programms EVT801 an Kazia.

EVT801 ist ein präklinischer, oral verfügbarer niedermolekularer Inhibitor
des lymphatischen Wachstumsfaktor-Rezeptors VEGFR3, der ursprünglich in
einer Kooperation von Evotec und Sanofi entwickelt wurde. Die hohe
Selektivität von EVT801 für VEGFR3 gegenüber anderen VEGF-Rezeptoren
unterscheidet den Wirkstoff von anderen niedermolekularen
Multi-Kinase-Inhibitoren, die an mehrere VEGF-Rezeptoren binden und mit
erheblicher Toxizität verbunden sind. EVT801 hat das Potenzial, besonders an
VEGFR3 zu binden, um eine hohe Wirksamkeit sowohl gegen den Primärtumor als
auch gegen lymphatisch bedingte Metastasen mit einem sehr günstigen
Toxizitätsprofil zu kombinieren.

Kazia strebt die klinische Entwicklung von EVT801 als Einzelwirkstoff und in
Kombination mit einer Immuntherapie für eine Reihe spezifischer,
onkologischer Indikationen an. Evotec wird die von Kazia finanzierte
Phase-I-Studie leiten. Kazia wird die anschließende klinische Entwicklung
und Vermarktung von EVT801 übernehmen.

Evotec erhält eine geringe Abschlagszahlung sowie weitere Zahlungen für das
Vorantreiben von EVT801 in die klinische Testphase und darüber hinaus, z. B.
für die Entwicklung von Biomarkern und CMC. Darüber hinaus erhält Evotec
Anspruch auf klinische und kommerzielle Meilensteinzahlungen von über 300
Mio. EUR sowie gestaffelte, einstellige Umsatzbeteiligungen am Nettoumsatz mit
EVT801. Diese werden mit Sanofi, dem Forschungs- und Entwicklungspartner von
EVT801, geteilt.

Dr. Cord Dohrmann, Chief Scientific Officer von Evotec, kommentierte: "Wir
freuen uns sehr über diese Lizenzvereinbarung mit Kazia. Das Unternehmen
verfügt über eine hohe Erfolgsbilanz und klinische Expertise im Bereich
Onkologie. EVT801 beinhaltet ein umfangreiches präklinisches Datenpaket,
eine genau charakterisierte Pharmakologie und ein klares mechanistisches
Verständnis, mit dem eine rationale Auswahl der Zielgruppen und
therapeutischen Kombinationen getroffen werden kann. Zusätzlich zu dem
hervorragenden Programm stellt Evotec Kazia ein hochrangiges Team für die
Weiterentwicklung bis zur Klinik zur Verfügung. Wir freuen uns auf die
Zusammenarbeit mit Kazia, um EVT801 für Patienten weltweit verfügbar zu
machen und damit eine neue Behandlungsoption für ihren dringenden,
ungedeckten medizinischen Bedarf anzubieten."

Dr. James Garner, Chief Executive Office von Kazia, sagte: "Wir sind
hocherfreut, diesen überaus spannenden neuen Wirkstoff in Kazias Pipeline
aufzunehmen. Evotec hat bei der frühen Entwicklung von EVT801 erstklassige
Arbeit geleistet und das präklinische Datenpaket ist außergewöhnlich
umfangreich. Unser Ziel ist es, mit dem Wirkstoff eine klinische
Phase-I-Studie, deren Beginn wir noch im Jahr 2021 erwarten, im
Schnellverfahren zu durchlaufen."

ÜBER KAZIA THERAPEUTICS LIMITED
Kazia Therapeutics Limited (ASX: KZA, NASDAQ: KZIA) ist ein Unternehmen mit
Sitz in Sydney, Australien, das sich auf die Entwicklung von Wirkstoffen für
die Onkologie konzentriert. Unser führendes Programm ist Paxalisib, ein in
das Hirn eindringender Inhibitor des PI3K/Akt/mTOR-Signalwegs. Er wird zur
Behandlung des Glioblastom entwickelt, der häufigsten und aggressivsten Form
primärer Hirntumore bei Erwachsenen. Nach der Auslizenzierung durch
Genentech Ende 2016 begann im Januar 2021 die Rekrutierung für GBM AGILE,
eine klinische Studienplattform für Glioblastome. Für andere Formen von
Hirntumoren laufen weitere sieben Studien. Die US-Zulassungsbehörde FDA
gewährte Paxalisib im Februar 2018 die Bezeichnung "Orphan Drug" (Medikament
für seltene Krankheiten) für Glioblastome und im August 2020 ein
beschleunigtes Zulassungsverfahren (Fast Track). Darüber hinaus wurde
Paxalisib im August 2020 für DIPG (diffuses intrinsisches Ponsgliom), eine
seltene pädiatrische Erkrankung, die Bezeichnung "Orphan Drug" gewährt. Im
März 2021 lizenzierte Kazia die Rechte an Paxalisib für die Region China an
Simcere Pharmaceutical Company aus. Weitere Informationen finden Sie unter
www.kaziatherapeutics.com.

ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in
Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma-
und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen,
Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze
zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind
weltweit tätig und unsere mehr als 3.500 Mitarbeiter bieten unseren Kunden
qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der
Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten
vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an
Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen
zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen
Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und
Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen
Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und
Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten,
Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist
Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre
Pipeline bestehend aus mehr als 100 co-owned Programmen in klinischen,
präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet
in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim,
Bristol Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda,
UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer
Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die
Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von
Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige
zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern
hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der
Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen,
dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen
zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine
Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen
der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände,
auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu
revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing,
Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.:
+49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com

---------------------------------------------------------------------------

19.04.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Evotec SE
Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7
22419 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 560 81-0
Fax: +49 (0)40 560 81-222
E-Mail: info@evotec.com
Internet: www.evotec.com
ISIN: DE0005664809
WKN: 566480
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime
Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,
Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1185965

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1185965 19.04.2021

°

Quelle: dpa-AFX