Das sind die Gewinneraktien von morgen!
06.05.2021 ‧ dpa-Afx

DGAP-News: Evotec startet 'beLAB1407' zur beschleunigten Translation UK-basierter akademischer Life Science-Forschung in Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb (deutsch)

-%
Evotec

Evotec startet 'beLAB1407' zur beschleunigten Translation UK-basierter akademischer Life Science-Forschung in Zusammenarbeit mit Bristol Myers Squibb

^
DGAP-News: Evotec SE / Schlagwort(e): Sonstiges
Evotec startet 'beLAB1407' zur beschleunigten Translation UK-basierter
akademischer Life Science-Forschung in Zusammenarbeit mit Bristol Myers
Squibb

06.05.2021 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

* ZIEL VON beLAB1407 IST DIE TRANSLATION VON INNOVATIONEN AUS FÜHRENDEN
AKADEMISCHEN INSTITUTIONEN GROßBRITANNIENS

* DIE KOOPERATION NUTZT DIE EINZIGARTIGE MULTIMODALE PLATTFORM VON EVOTEC
ZUR VALIDIERUNG VON FIRST-IN-CLASS-KONZEPTEN DER UNIVERSITÄTEN
BIRMINGHAM, EDINBURGH, NOTTINGHAM UND DUNDEE

* BRISTOL MYERS SQUIBB BETEILIGT SICH ALS BIOPHARMA-KOOPERATIONSPARTNER AN
beLAB1407

Hamburg, 06. Mai 2021:
Evotec SE (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, MDAX/TecDAX, ISIN:
DE0005664809) gab heute bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit
Bristol-Myers Squibb Company (NYSE: BMY) beLAB1407, eine neue akademische
BRIDGE mit einem Volumen von 20 Mio. $, ins Leben gerufen hat. Damit sollen
in hochrangigen akademischen Institutionen Großbritanniens neuartige und
bahnbrechende Ansätze der Wirkstoffforschung in verschiedenen
therapeutischen Bereichen identifiziert und vorangetrieben werden. Durch die
einzigartige Kombination von Evotecs Wirkstoffforschungs- und
-entwicklungsplattformen mit den frühphasigen therapeutischen Konzepten der
Universitäten Birmingham, Edinburgh, Nottingham und Dundee, bietet beLAB1407
einen einzigartigen Weg, first-in-class Therapeutika und die Gründung von
Spin-Out-Unternehmen voranzutreiben.

Die als "BRIDGE" (Biomedical Research, Innovation & Development Generation
Efficiency) bezeichneten Kooperationsmodelle von Evotec bieten einen
integrierten Rahmen, um in Zusammenarbeit mit Pharmaunternehmen und
Geldgebern innovative akademische Projekte so weit zu validieren, dass sie
in neuen Unternehmen ausgegründet werden können. Seitdem im November 2016 in
Oxford mit LAB282 die erste akademische BRIDGE ins Leben gerufen wurde, hat
Evotec das BRIDGE-Modell in einer Reihe ähnlicher Kooperationen mit
verschiedenen Partnern wie akademischen Institutionen, Pharma- und
Risikokapitalunternehmen aus Europa und Nordamerika kontinuierlich
weiterentwickelt.

Mit beLAB1407 verbindet Evotec einen der führenden akademischen
Exzellenzcluster für Life Sciences in Europa mit Bristol Myers Squibb als
wichtigem Biopharma-Partner, der sich dafür einsetzt, therapeutische
Innovationen aus der Wissenschaft zum Nutzen der Patienten voranzutreiben.
beLAB1407 gründet auf der langjährigen erfolgreichen Beziehung zwischen
Evotec und Bristol Myers Squibb in der Wirkstoffforschung für verschiedene
Therapiebereiche.

Dr. Werner Lanthaler, Chief Executive Officer von Evotec, sagte: "Wir sind
sehr froh, beLAB1407 gemeinsam mit unseren Partnern bei Bristol Myers
Squibb, mit denen wir seit vielen Jahren in unterschiedlichen Projekten
zusammenarbeiten, zu starten. beLAB1407 eröffnet Forschern der
Mitgliedsorganisationen einen einzigartigen Weg, ihre Projekte zu
beschleunigen und sie auf unserer industriellen Plattform zu validieren und
bietet gleichzeitig Optionen zur Verpartnerung oder Unternehmensgründung."

Dr. Thomas Hanke, Head of Academic Partnerships bei Evotec, fügte hinzu:
"Wir sind hocherfreut, dass das BRIDGE-Konzept in UK weiter Fahrt aufnimmt
und freuen uns sehr auf die enge Zusammenarbeit mit unseren akademischen
Partnern in den Midlands und in Schottland sowie den KollegInnen bei Bristol
Myers Squibb, um die nächste Generation von first-in-class-Therapeutika in
allen Wirkstoffklassen und Therapiebereichen zu identifizieren und zu
entwickeln."

Dr. Rupert Vessey, Executive Vice President and President Research and Early
Development bei Bristol Myers Squibb, kommentierte: "Diese Kooperation baut
auf unseren guten Verbindungen zu führenden europäischen Universitäten auf.
Mit beLAB1407 unterstützen wir in UK ansässige Universitäten, die mit ihrer
wissenschaftlichen Forschungsarbeit viele interessante Ansätze verfolgen.
Diese Forschung bietet in Kombination mit den proprietären Datenplattformen
von Evotec das Potenzial neue und neuartige Therapien für Bereiche mit
ungedecktem medizinischem Bedarf zu identifizieren."

Der Name beLAB1407 bezieht sich auf die Entfernung zwischen Land's End im
äußersten Südwesten Großbritanniens und dem nordöstlichsten Punkt in der
Nähe des Dorfes John o' Groats in Schottland, die - wenn man sie mit dem
Fahrrad zurücklegt - 1.407 km ergibt. Weitere Informationen über beLAB1407
erhalten Sie unter www.belab1407.org.

Über Evotecs BRIDGE-Modell: Partnerschaften, die Innovation beschleunigen
Evotec hat ein neues Paradigma für die Translation der akademischen
Frühphasenforschung in pharmazeutische Forschung und Entwicklung geschaffen,
das sich "BRIDGE" (Biomedical Research, Innovation & Development Generation
Efficiency) nennt. BRIDGEs sind ein integrierter Rahmen aus einem Fonds und
einem Vergabesystem, um bahnbrechende akademische Wissenschaften zu
erschließen, neue Spin-Out-Unternehmen zu gründen und Kooperationen mit
Pharma und Biotech aufzubauen. Durch diese Bemühungen hat Evotec eine neue
Formel für die schnelle Entdeckung von Medikamenten im Frühstadium
definiert. Seit der Einführung des Modells im Jahr 2016 hat Evotec mehrere
verschiedene BRIDGEs aufgebaut, z. B. LAB282, LAB150, LAB031, LAB10x und
Autobahn Labs. Unter www.evotec.com/en/innovate/bridges erhalten Sie weitere
Informationen zu den BRIDGEs von Evotec.

Weitere Zitate:

David Coleman, Director Enterprise & Innovation, University of Birmingham
Enterprise, kommentierte: "In den vergangenen Jahren hat die Universität
Birmingham eine bedeutende Pipeline mit frühphasiger Life-Science-Forschung
aufgebaut. Die Unterstützung und Investitionen von Evotec und Bristol Myers
Squibb im Rahmen von beLAB1407 eröffnen die großartige Möglichkeit, einige
davon für zukünftige Therapien zu validieren und weiterzuentwickeln. Wir
freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihnen."

Dr. George Baxter, Chief Executive von Edinburgh Innovations sagte: "Diese
innovative Form der Zusammenarbeit bietet das Beste aus akademischer und
industrieller Kooperation. Wir sind hocherfreut, unseren Teil in einem so
hochkarätigen Projekt zu übernehmen und mit dafür zu sorgen, dass die
frühphasige Forschung Realität wird. Die Universität Edinburgh weist in der
Wirkstoffforschung bereits eine beeindruckende Erfolgsbilanz auf, die durch
unsere erstklassigen Einrichtungen unterstützt wird. Dieser innovative
Ansatz gibt uns weitere Möglichkeiten, unsere Ideen für eine bessere Welt
umzusetzen."

Dr. Andrew Naylor, CEO Nottingham Technology Ventures der University of
Nottingham meinte: "beLAB1407 ist ein innovatives Finanzierungsmodell für
frühphasige Wirkstoffforschungsprojekte. Es umfasst eine Zusammenarbeit
zwischen vier führenden britischen Universitäten und zwei hoch angesehenen
kommerziellen Partnern, die sowohl ihre Erkenntnisse und Fähigkeiten als
auch finanzielle Mittel zur Verfügung stellen werden. Für die Universität
ist das eine Möglichkeit, ihre Wirkstoffforschung voranzutreiben und die
Gründung von Spin-Out-Unternehmen zu beschleunigen, um die Forschung zum
Nutzen der Gesellschaft zu kommerzialisieren. Mit einem Portfolio von 25
Unternehmen verfügt die Universität bereits über eine starke Erfolgsbilanz
bei der Entwicklung erfolgreicher Spin-Outs. Nennenswerte Beispiele dafür im
Bereich Life Sciences sind Scancell Plc, Oncimmune Plc und Exonate Ltd.
Durch die Kooperation mit Evotec und Bristol Myers Squibb wird diese
Entwicklung weiter gestärkt."

Dr. David McBeth, Director of Research and Innovation Services der
University of Dundee, sagte: "beLAB1407 ist eine Initiative, die es
kreativen Institutionen wie der Universität Dundee erlaubt, wirtschaftlichen
Nutzen aus der wegweisenden Forschung zu ziehen, die hier jeden Tag
stattfindet. Die Universität ist stolz auf ihr Engagement für
Unternehmergeist und konnte bereits eine ganze Reihe erfolgreicher
Spin-Out-Unternehmen hervorbringen. Dadurch, dass wir Teil von beLAB1407
sind, können wir die mit unseren Partnerunternehmen erzielten Durchbrüche in
der Wirkstoffforschung beschleunigen - ein Schritt, der letztendlich die
Ergebnisse für viele Patienten verändern könnte."

ÜBER BRISTOL MYERS SQUIBB COMPANY
Bristol Myers Squibb ist ein globales Biopharmaunternehmen, dessen Mission
es ist, innovative Medikamente zu erforschen, zu entwickeln und verfügbar zu
machen, mit denen schwerwiegende Erkrankungen überwunden werden können.
Weitere Informationen über Bristol Myers Squibb finden Sie unter BMS.com/gb
oder folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter, YouTube, Facebook und Instagram.

ÜBER EVOTEC SE
Evotec ist ein Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsunternehmen, das in
Forschungsallianzen und Entwicklungspartnerschaften mit führenden Pharma-
und Biotechnologieunternehmen, akademischen Einrichtungen,
Patientenorganisationen und Risikokapitalgesellschaften innovative Ansätze
zur Entwicklung neuer pharmazeutischer Produkte zügig vorantreibt. Wir sind
weltweit tätig und unsere mehr als 3.700 Mitarbeiter bieten unseren Kunden
qualitativ hochwertige, unabhängige und integrierte Lösungen im Bereich der
Wirkstoffforschung und -entwicklung an. Dabei decken wir alle Aktivitäten
vom Target bis zur klinischen Entwicklung ab, um dem Bedarf der Branche an
Innovation und Effizienz in der Wirkstoffforschung und -entwicklung begegnen
zu können (EVT Execute). Durch das Zusammenführen von erstklassigen
Wissenschaftlern, modernsten Technologien sowie umfangreicher Erfahrung und
Expertise in wichtigen Indikationsgebieten wie zum Beispiel neuronalen
Erkrankungen, Diabetes und Diabetesfolgeerkrankungen, Schmerz und
Entzündungskrankheiten, Onkologie, Infektionskrankheiten,
Atemwegserkrankungen, Fibrose, seltene Krankheiten und Frauengesundheit ist
Evotec heute einzigartig positioniert. Auf dieser Grundlage hat Evotec ihre
Pipeline bestehend aus mehr als 100 co-owned Programmen in klinischen,
präklinischen und Forschungsphasen aufgebaut (EVT Innovate). Evotec arbeitet
in langjährigen Allianzen mit Partnern wie Bayer, Boehringer Ingelheim,
Bristol Myers Squibb, CHDI, Novartis, Novo Nordisk, Pfizer, Sanofi, Takeda,
UCB und weiteren zusammen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer
Homepage www.evotec.com und folgen Sie uns auf Twitter @Evotec.

ZUKUNFTSBEZOGENE AUSSAGEN
Diese Pressemitteilung enthält bestimmte vorausschauende Angaben, die
Risiken und Unsicherheiten beinhalten. Diese Aussagen geben die Meinung von
Evotec zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung wieder. Derartige
zukunftsbezogene Aussagen sind weder Versprechen noch Garantien, sondern
hängen von vielen Risiken und Unwägbarkeiten ab, von denen sich viele der
Kontrolle des Managements von Evotec entziehen. Dies könnte dazu führen,
dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Prognosen in diesen
zukunftsbezogenen Aussagen abweichen. Wir übernehmen ausdrücklich keine
Verpflichtung, vorausschauende Aussagen hinsichtlich geänderter Erwartungen
der Parteien oder hinsichtlich neuer Ereignisse, Bedingungen oder Umstände,
auf denen diese Aussagen beruhen, öffentlich zu aktualisieren oder zu
revidieren.

Medienkontakt Evotec SE:
Gabriele Hansen, SVP Head of Global Corporate Communications & Marketing,
Tel.: +49.(0)40.56081-255, gabriele.hansen@evotec.com

IR-Kontakt Evotec SE:
Volker Braun, SVP Head of Global Investor Relations & ESG, Tel.:
+49.(0)40.56081-775, volker.braun@evotec.com

---------------------------------------------------------------------------

06.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Evotec SE
Manfred Eigen Campus / Essener Bogen 7
22419 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 560 81-0
Fax: +49 (0)40 560 81-222
E-Mail: info@evotec.com
Internet: www.evotec.com
ISIN: DE0005664809
WKN: 566480
Indizes: MDAX, TecDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime
Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,
Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1193117

Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1193117 06.05.2021

°

Quelle: dpa-AFX