7 Aktien – 7 Top-Chancen auf eine Gegenbewegung
Foto: Porsche
19.05.2021 Marion Schlegel

VW-Mutter Porsche SE: Gewinnturbo gezündet, Prognose bestätigt

-%
Volkswagen Vz.

Die Erholung an den Automärkten und insbesondere beim Volkswagen-Konzern hat auch bei der Beteiligungsgesellschaft Porsche Automobil Holding SE für einen deutlich anschwellenden Gewinn gesorgt. Im ersten Quartal verzeichnete die von den Eigentümerfamilien Porsche und Piëch kontrollierte Holding ein Nettoergebnis von 995 Millionen Euro, wie das im MDAX notierte Unternehmen am Mittwoch in Stuttgart mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte es nur bei 99 Millionen Euro gelegen. Die Prognose für das laufende Jahr bestätigte das Management.

Porsche (WKN: PAH003)

Der Gewinn der Porsche SE wird maßgeblich durch die Geschäfte des VW -Konzerns beeinflusst, der für ein Beteiligungsergebnis von 1,0 Milliarden Euro sorgte nach 108 Millionen Euro vor einem Jahr.

Die Holding ist seit März im Mittelwerteindex MDAX notiert. In der Porsche SE haben die Porsches und Piëchs ihre Anteile am VW-Konzern gebündelt. Die Porsche SE hält gut 53 Prozent der Stimmrechte an VW und mehr als 31 Prozent der Kapitalanteile. VW hatte für das erste Quartal unter dem Strich einen auf die Aktionäre entfallenden Nettogewinn von 3,2 Milliarden Euro gemeldet. Vor einem Jahr war er wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf 405 Millionen Euro abgesackt.

Die Aktie von Porsche kann allerdings nicht profitieren – im Gegenteil. Sie gehört mit einem Minus von 3,6 Prozent zu den stärksten Verlierern des Tages im MDAX. Die Porsche SE-Aktie hatte sich in den vergangenen Monaten aber auch sehr gut entwickelt. Die derzeitige Konsolidierung ist deswegen keineswegs ungewöhnlich. Die Porsche-Aktie ist ein indirekter Weg, um in Volkswagen zu investieren. Darüber hinaus gibt es ein kleines, spannendes Portfolio an Beteiligungen von 3D-Druck bis hin zur Verkehrs-Telematik. Die Aktie dürfte sich deswegen im kommenden Jahr besser als der Markt entwickeln. Dabeibleiben!

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Porsche SE.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €
Porsche - €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8