Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
25.11.2021 Timo Nützel

Volkswagen: Attraktiver als Apple und BMW

-%
Volkswagen Vz.

Beim deutschen Autobauer Volkswagen tut sich etwas. Die Energiesparte PowerCo des Wolfsburger Konzerns bekommt Verstärkung von zwei namhaften Batterie-Experten von Apple und BMW. Kann das der inzwischen angeschlagenen Aktie endlich zu neuen Impulsen verhelfen?

Der Koreaner Soonho Ahn soll künftig Batteriechef beim Autokonzern Volkswagen werden, berichtet das manager magazin unter Berufung auf Konzerninsider. Ahn ist in der E-Auto-Branche nicht unbekannt. Zuvor arbeitete er unter anderem an Apples geheimem Autoprojekt „Titan“. Für VW soll er künftig die Batteriezellenentwicklung leiten.

Doch es gibt noch einen weiteren prominenten Zugang. Auch Jörg Hoffmann, bislang Leiter des Programmmanagements für Feststoffzellen bei BMW, wird die Ahns Arbeit ergänzen. Seine Erfahrungen, die er bisher bei der Produktion von Batterie- und Brennstoffzellen sammeln konnte, soll er somit in die nächste Batteriegeneration einbringen. Diese sollen bis zum Ende des Jahrzehnts in rund 80 Prozent der eigenen Fahrzeuge mit einem genormten Zellformat verbaut werden. Die Kosten sollen dabei um 50 Prozent reduziert werden.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

VW hat mit Ahn und Hoffmann zwei Top-Batterie-Experten gewinnen können. Kurzfrist hat dies zwar keine Auswirkungen, aber VW steigert damit sein Know-how. Die Aktie geht heute mit plus minus null aus dem Handel. Mittelfristig ist das Chartbild deutlich eingetrübt. Neueinsteiger warten erstmal ab, Investierte beachten den Stopp bei 170 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €