Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Porsche
23.08.2021 Jochen Kauper

Porsche: Wichtige Unterstützung für die Aktie

-%
Porsche

Die Aktie der Porsche Automobil Holding SE hat seit dem Hoch bei knapp 100 Euro rund 17 Prozent verloren. Zu Recht? Charttechnisch rückt die Unterstützung bei 79,75 Euro in den Fokus.

Die Ergebnisse der Porsche SE hängen maßgeblich von der größten Beteiligung Volkswagen ab. Kein Wunder also, dass die Aktie der Porsche Holding in den letzten Tagen deutlich unter Druck stand. „Seit dem Doppelhoch bei 102 Euro Anfang Juni hat sich ein kurzfristiger Abwärtsmodus gebildet. Die Aktien befinden sich mittlerweile im unteren Drittel dieses Kanals. Die obere Trendlinie läuft nach wie vor nahezu parallel mit der 38-Tage-Linie. Der Chart testet aktuell seine technische Unterstützung bei 79,75 Euro. Die heutige Indikatorenlage spricht dafür, dass der Chart vorerst weiterhin im übergeordneten Abwärtsmodus bleibt. Trotz einer etwaigen Bodenbildung bei rund 80 Euro. Das Volumen ist konstant“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Für einen Ausbruch aus dem vorherrschenden kurzfristigen Abwärtstrend sind Notierungen über 90 Euro nötig. Dennoch: auf dem aktuellen Niveau ist die Porsche SE mit ihren vielen interessanten Beteiligungen durchaus eine Wette wert.

Porsche (WKN: PAH003)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Porsche SE.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Porsche - €

Buchtipp: Midlife Crisis - nicht mit mir!

Eigentlich ist es unfair: Wenn Mann gerade in akzeptabler Höhe auf der Karriereleiter angekommen ist, der Kontostand und die Wohnsituation genau so sind, wie man sie sich immer erträumt hat, und Mann sich gerade gemütlich zurücklehnen und das Leben genießen könnte, dann kommt sie um die Ecke, düster, bedrohlich und gemein: die Midlife-Crisis. „War das schon alles?“ wird zum Mantra, die junge Blondine auf dem Beifahrersitz zum dürftigen Beweis der eigenen Jugend … Ein Schreckensszenario? Allerdings! Die gute Nachricht: So muss es nicht enden. Marco Aldag, seines Zeichens erfolgreicher Medienunternehmer, erkannte die Zeichen der Zeit – und ergriff radikale Maßnahmen. Haushalt auflösen, Porsche verkaufen, Wohnort ändern … Herzlich willkommen in New York! Gespickt mit witzigen Anekdoten, psychologischem Hintergrundwissen und jeder Menge Humor zeigt Aldag seinen Lesern die Ideen und Strategien für ein fantastisches Leben um die 40. Marco Aldag führt Ihnen auf raffinierte Weise vor, wie Sie Ihre Midlife-Crisis locker schon im Ansatz in den Griff bekommen.
Midlife Crisis - nicht mit mir!

Autoren: Aldag, Marco
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 30.11.2012
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-056-9