Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Porsche
03.09.2021 Jochen Kauper

Porsche SE: Kandidat für den erweiterten DAX!?

-%
Porsche

Die erste deutsche Börsenliga bekommt Zuwachs. Beschlossen wurde die Reform bereits im vergangenen Jahr als Antwort der Deutschen Börse auf den Wirecard-Skandal. An diesem Freitagabend (22.00 Uhr) entscheidet sich, wie der Deutsche Aktienindex (ab dem 20. September zusammengesetzt ist. Einer der Aufsteiger könnte die Porsche Automobil Holding sein.

Die auffälligste Veränderung: Der DAX wird von 30 auf 40 Konzerne aufgestockt. Als sicherer Aufsteiger gilt Airbus. Auch Brenntag, HelloFresh, Sartorius, Siemens und Symrise haben gute Chancen. Als Kandidat für den neuen Dax wird auch die Porsche SE gehandelt.

Neben der Hauptbeteiligung VW hat die Porsche Holding kleinere Investments in Isar Aerospace, Inrix. PTV Software und den mittlerweile börsennotierten 3D-Druck-Spezialisten Markforged und AEVA Technologies (LIDAR-Hersteller) getätigt. Die Porsche SE-Aktie ist demnach nicht „nur“ eine spannende Wette auf eine positive Zukunft der VW-Strategie, sondern auch auf einen Ausbau des Beteiligungsportfolios.

NordLB-Analyst Frank Schwope sieht die Porsche SE für die Zukunft gut gerüstet. Er hat zuletzt sein Kursziel von 100 Euro auf 105 Euro nach oben revidiert. „Die Porsche SE gilt als recht sicherer Anwärter auf einen Platz im DAX im Rahmen der Erweiterung auf 40 Werte im September“, so der Experte in seiner neuesten Studie.

Porsche (WKN: PAH003)

Die Ergebnisse der Porsche SE hängen maßgeblich von der größten Beteiligung Volkswagen ab. Kein Wunder also, dass die Aktie der Porsche Holding in den letzten Wochen etwas unter Druck stand. Die Unterstützung bei 79,75 Euro hat allerdings bislang gehalten. Für einen Ausbruch aus dem vorherrschenden kurzfristigen Abwärtstrend sind Notierungen über 90 Euro nötig. Dennoch: auf dem aktuellen Niveau ist die Porsche SE mit ihren vielen interessanten Beteiligungen durchaus eine Wette wert.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Porsche.

Buchtipp: Midlife Crisis - nicht mit mir!

Eigentlich ist es unfair: Wenn Mann gerade in akzeptabler Höhe auf der Karriereleiter angekommen ist, der Kontostand und die Wohnsituation genau so sind, wie man sie sich immer erträumt hat, und Mann sich gerade gemütlich zurücklehnen und das Leben genießen könnte, dann kommt sie um die Ecke, düster, bedrohlich und gemein: die Midlife-Crisis. „War das schon alles?“ wird zum Mantra, die junge Blondine auf dem Beifahrersitz zum dürftigen Beweis der eigenen Jugend … Ein Schreckensszenario? Allerdings! Die gute Nachricht: So muss es nicht enden. Marco Aldag, seines Zeichens erfolgreicher Medienunternehmer, erkannte die Zeichen der Zeit – und ergriff radikale Maßnahmen. Haushalt auflösen, Porsche verkaufen, Wohnort ändern … Herzlich willkommen in New York! Gespickt mit witzigen Anekdoten, psychologischem Hintergrundwissen und jeder Menge Humor zeigt Aldag seinen Lesern die Ideen und Strategien für ein fantastisches Leben um die 40. Marco Aldag führt Ihnen auf raffinierte Weise vor, wie Sie Ihre Midlife-Crisis locker schon im Ansatz in den Griff bekommen.
Midlife Crisis - nicht mit mir!

Autoren: Aldag, Marco
Seitenanzahl: 240
Erscheinungstermin: 30.11.2012
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-056-9