15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Shutterstock
01.07.2021 Tim Temp

Nel: So nutzen Sie die Konsolidierung

-%
Nel

Im Wasserstoff-Sektor setzt sich die Erholung weiter fort. Auch die Aktie des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten Nel zeigt sich im Wochenverlauf erneut stark und hat eine wichtige Hürde überwunden. Anleger können mithilfe dieser Marken profitieren.

Im Zuge der allgemeinen Sektor-Erholung legten auch die Papiere von Nel weiter zu. Wie DER AKTIONÄR am Montag berichtete, glückte der Sprung über den hartnäckigen Widerstand bei 18,65 norwegische Kronen (NOK). Damit wurde ein starkes Kaufsignal ausgelöst. Zusätzlich war die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Ausbruch sehr Dynamisch sein wird. Hintergrund ist das abfallende Handelsvolumen (siehe blaue Markierung im Chart).

Nach dem Ausbruch knackte die Aktie auch den nächsten Widerstand bei der psychologisch wichtigen 20-NOK-Marke mühelos. Der Titel erreichte im Anschluss am Dienstag ein Mehrwochenhoch bei 21,45 NOK. Am gestrigen Mittwoch setzten nach dem Ausbruch dann erste Gewinnmitnahmen ein und die Aktie konsolidierte um 6,4 Prozent.

Tradingview.com
Nel Tageschart in NOK

Im Laufe der ersten Handelsstunden am heutigen Donnerstag legte der Titel vom gestrigen Tagestief bereits wieder über drei Prozent zu. Ein positives Zeichen, dass die Erholung nachhaltig ist und sich weiter fortsetzt. Als nächstes Etappenziel wird der Widerstand am GD200 bei 22,93 NOK angestrebt.

Die Nel-Aktie meldet sich mit einem starken Rebound zurück und nimmt weiter Fahrt auf. Risikofreudige Anleger können die gestrige Schwäche für einen attraktiven Einstieg nutzen. DER AKTIONÄR bekräftig sein Kursziel von 2,50 Euro. Der Stopp wird bei 1,40 Euro platziert.

Anlegern, denen das Risiko bei einer Einzelaktie zu hoch ist, können mit den E-Wasserstoff Europa Index vom Mega-Trend Wasserstoff profitieren.


Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.


Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Nel.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nel - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6