+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Nikola
27.09.2021 Laurenz Föhn

Nel-Beteiligung Nikola: Pleite vorerst vom Tisch

-%
Nikola

Nikola hat bereits im Juni eine Vereinbarung über den Verkauf von Aktien im Wert von bis zu 300 Millionen Dollar an Tumim Stone Capital bekanntgegeben. Nun wurde ein zweiter Kaufvertrag mit der Investmentbank geschlossen, wodurch sich das Gesamtvolumen auf 600 Millionen Dollar erhöht. Die von einigen Markteilnehmern befürchtete Pleite ist damit wohl erstmal vom Tisch.

Seit Abschluss der ersten Vereinbarung hat Nikola bereits Stammaktien im Wert von fast 47 Millionen Dollar an Tumim veräußert. Im Rahmen des zweiten Kaufvertrags hat Nikola das Recht, aber nicht die Pflicht, bis zu 300 Millionen Dollar an zusätzlichen Stammaktien auszugeben und an Tumim zu verkaufen. Dies geschieht vorbehaltlich bestimmter Beschränkungen.

„Die Eigenkapitallinien mit Tumim werden Nikola zusammen mit den geschätzten Barmitteln bis Ende 2021 Zugang zu einer Liquidität von etwa 800 Millionen Dollar verschaffen", sagte der Nikola-CEO Mark Russell in einer Erklärung. 

Seeking Alpha
Bestand an liquiden Mitteln in den letzten Quartalen

Er glaubt, dass Nikola damit über ausreichend Liquidität zur Erreichung der operativen Ziele verfüge. Dazu gehören die kommerzielle Auslieferung von Elektro-Lkws (BEV) und Pilotversuche mit Brennstoffzellen-Lkws (FCEV). 

Nikola (WKN: A2P4A9)

Durch den Aktienverkauf an Tumim Stone Capital hat sich die Liquiditätssituation von Nikola deutlich entspannt. Nun muss das Start-up liefern und die gesteckten Ziele erreichen. Denn aktuell erwirtschaftet Nikola keine nennenswerten Umsätze und verbrennt jedes Quartal Cash. Die Aktie bleibt nach wie vor nur für hartgesottene Anleger als Zocker-Papier geeignet.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Nikola A2P4A9
US6541101050
- €

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!
Blitzscaling

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1