9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Nikola
02.09.2021 Jan Paul Fóri

Plötzlich wieder in aller Munde: Nikola mit Hammer-News

-%
NIKOLA

Der Elektro-Truck-Bauer Nikola hat bislang nicht glänzen können. Dem rasanten SPAC-Boom folgte ein noch schnellerer Absturz. Nachdem die Nikola-Aktie zuletzt unter dem Radar flog, macht das Wasserstoff-Startup jetzt allerdings mit einer starken Nachricht erneut von sich reden. Das ist gerade bei Nikola los.

Wie Nikola am Donnerstag mitteilte, wird das Unternehmen eine strategische Vereinbarungen mit Bosch für die Brennstoffzellenfertigung eingehen. Diese ermöglichen Nikola den Einbau von Bosch-Brennstoffzellen, die auf ihre Bedürfnisse abgestimmt seien. 

Die Montage der Brennstoffzellen-Elektromodule soll gleichzeitig mit der Produktion von Nikolas Brennstoffzellen-Elektro-Lkw Tre im Jahr 2023 beginnen. Bosch liefert dabei Schlüsselkomponenten wie die Brennstoffzellenstapel, den Luftkompressor mit Leistungselektronik und die Steuereinheit mit Sensoren an Nikola. 

Reichweite steigt 

Während der ab 2023 erhältliche Nikola Tre mit einer Tankladung rund 500 Meilen weit kommen soll, steigt die Reichweite des für die Zukunft geplanten Nikola Two auf 900 Meilen an. 
NIKOLA (WKN: A2P4A9)

An der Börse kam die Nachricht gut an: Die Nikola-Aktie ging am Donnerstag mit einem Plus von 5,8 Prozent bei 11,38 Dollar in den US-Handel. Aus charttechnischer Sicht haben die Papiere damit die 21-Tage-Linie bei 10,04 Dollar überwunden und ein Kaufsignal geliefert. Nächstes Etappenziel ist nun der GD50 bei 12,89 Dollar. Auf der Unterseite fungiert die 9-Dollar-Marke derweil als Unterstützung. 

Aus Sicht des AKTIONÄR sollten Anleger weiter einen großen Bogen um die Nikola-Aktie machen. Allenfalls hartgesottene Trader behalten das Zocker-Papier auf der Watchlist. 

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!
Blitzscaling

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1