Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
24.07.2020 Thomas Bergmann

Lufthansa-Aktie im Sinkflug: Das Tief rückt immer näher!

-%
Deutsche Lufthansa

Die Rettungsaktion des Bundes hat der Lufthansa-Aktie nicht den erhofften Befreiungsschlag gebracht. Im Gegenteil: Seit der außerordentlichen Hauptversammlung des Unternehmens Ende Juni geht es mit dem Kurs stetig bergab. Der Kursverlust seit Anfang Juni, als der Kurs noch bei 12,50 Euro stand, beziffert sich mittlerweile auf 35 Prozent. Und ein Ende des Sinkflugs ist nicht in Sicht.

Aus technischer Sicht hat die Kranich-Aktie mit dem Bruch der Unterstützung bei 8,40 Euro ein neues Verkaufssignal generiert. Die nächste Auffanglinie könnte man mit viel Fantasie bei 7,80 Euro ausmachen. Letztendlich entscheidend sind die beiden Tiefs von Ende April und Anfang Mai bei 7,02 und 7,12 Euro.

Werden diese unterschritten, geht es bei der Lufthansa ans Eingemachte. Dann muss man schon sehr weit zurückgehen, um neue Auffangbecken auszumachen. Eines wartet bei 6,63 Euro und datiert von März 2003!

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

DER AKTIONÄR rät weiter von einem Engagement bei der Lufthansa ab.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren : Deutsche Lufthansa.