Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Shutterstock
17.06.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: Die Kasse wird weiter klingeln

-%
Gazprom

Der Lauf der Gazprom-Aktie geht weiter. Ausgehend von dem im Herbst 2020 markierten Corona-Tief hat sich der Kurs nun schon fast verdoppelt. Angesichts des zuletzt positiven Newsflows ist dies natürlich wenig verwunderlich. Neben den Fortschritten bei Nord Stream 2 spielt auch eine andere Entwicklung Gazprom voll in die Karten. 

So ziehen die Ölpreise aktuell stetig weiter an (mehr dazu lesen Sie hier). Und auch bei den Gaspreisen ging es zuletzt deutlich nach oben. So kletterten die Preise am Spotmarkt auf mehr als 360 Dollar je 1.000 Kubikmeter - das sind rund 100 Dollar mehr als Erdgas noch im Februar kostete. Als Grund wurde auf die stetig steigende Nachfrage und vergleichsweise leere Gasspeicher in vielen Teilen Europas verwiesen.

Die aktuelle Preisentwicklung könnte durchaus dazu führen, dass viele Experten ihre aktuellen Gewinnschätzungen für den weltgrößten Erdgasproduzenten erneut nach oben schrauben müssen. Dies wiederum dürfte der ohnehin stark laufenden Aktie von Gazprom zusätzlichen Rückenwind bescheren. 

Gazprom (WKN: 903276)

Es läuft nach wie vor rund bei Gazprom. Die Aussichten sind gut und die Bewertung mit einem KGV von 4 und einem KBV von 0,4 immer noch enorm günstig. Gazprom-Anleger sollten daher weiterhin den zweiten Teil der wohl wichtigsten Börsenregel beachten: Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen! Nach unten sichert unverändert ein Stoppkurs bei 4,60 Euro ab. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7