22.11.2019 Thorsten Küfner

Gazprom: Deshalb geht es jetzt bergab

-%
Gazprom
Trendthema

Die Aktie des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom ist im heutigen Handel deutlich unter Druck geraten und notiert aktuell knapp zwei Prozent unter dem Vortagesniveau. Der Grund für diese Entwicklung ist rasch ausgemacht.

So gab es eine Transaktion von einem größeren Aktienpaket an Gazprom. Die Tochter Gazprom Gazoraspredelenie hat 3,59 Prozent des Unternehmens an einen einzigen Käufer veräußert. Bei derart großen Paketen ist es durchaus üblich, dass die Käufer einen Kursabschlag heraushandeln können. Dieser lag 13 Prozent unter dem Schlusskurs von Donnerstag. Wer der Käufer des Pakets war, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.

Gazprom (WKN: 903276)

Die Transaktion ist keine größere Überraschung und dürfte in den kommenden Handelstagen keinen stärkeren Einfluss mehr auf den Gazprom-Kurs haben. Die enorm günstig bewertete Aktie bleibt für mutige Anleger unverändert attraktiv. Der Stopp kann bei 5,50 Euro belassen werden.