Top oder Flop? Wasserstoff-Aktien im Check
30.11.2020 Jochen Kauper

Fisker dreht auf

-%
Fisker

Elektromobilität steht derzeit bei den Anlegern hoch im Kurs. Das Momentum nutzte das Start-up Fisker für den Sprung an die Börse. Mit Magna­ zusammen soll der Ocean gebaut werden.

Henrik Fisker hat eine überaus kreative Ader. Er entwarf bekannte Modelle wie den BMW Z8 oder den Aston Martin DB9. Und dennoch musste Fisker in der Vergangenheit verbissen um neue Geldspritzen für seine Firma kämpfen. 

Der E-Mobility-Hype jedoch hat die Vorzeichen verändert. Das US-Elektroauto-Start-up wurde durch den geglückten Börsengang mit Geld regelrecht überschüttet. Rund eine Milliarde Dollar hat Fisker derzeit auf der hohen Kante. Genügend Cash, um die Pläne in die Tat umzusetzen.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.