+++ So geht Top-Rendite heute +++
12.12.2019 Michel Doepke

Encavis: Klima-Aktie springt an – das ist der Grund!

-%
Encavis

Klima-Aktien sind auf dem deutschen Kurszettel gefragt, darunter auch Encavis (ehemals Capital Stage). Der Wind- und Solarparkbetreiber hat mit der Versicherungskammer Bayern einen neuen Großaktionär gewonnen. Die Nachricht findet an der Börse Anklang.

Die Versicherungskammer Bayern (VKB) steigt als Ankerinvestor beim Solar- und Windparkbetreiber Encavis ein. Nach Abschluss einer Kapitalerhöhung wird die Kammer 4,04 Prozent der Anteilscheine des SDAX-Konzerns halten, teilte Encavis nach Börsenschluss am Mittwochabend mit. Mit der Ausgabe der neuen Aktien erlöste Encavis rund 48 Millionen Euro, wovon jedoch noch die Kosten für Ausgabe und Platzierung am Aktienmarkt abgezogen werden müssen.

Das Geld soll in den Ausbau des operativen Geschäfts investiert werden, so Encavis Konzernchef Dierk Paskert. Allerdings verkaufte das Unternehmen das Aktienpaket etwas unter dem Durchschnittswert der vergangenen fünf Tage. Die Aktie trat im frühen Handel am Donnerstag auf der Stelle. Das mehrfach erhöhte Jahresziel für den bereinigten Gewinn je Aktie bekräftigte der Vorstand und peilt hier weiterhin 0,42 Euro an nach 0,31 Euro im Vorjahr. Die Versicherungskammer Bayern ist den Angaben zufolge der größte öffentliche Versicherer in Deutschland.

Halteempfehlungen von Analystenseite

Das Analysehaus Jefferies hat Encavis mit "Hold" und einem Kursziel von 10,00 Euro in die Bewertung aufgenommen. Nach zwei erhöhten Ausblicken des Investors in erneuerbare Energien sei der Aktienkurs in diesem Jahr um 65 Prozent gestiegen, schrieb Analyst Martin Comtesse in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Kurzfristig könne er nun aber nur noch begrenztes Aufwärtspotenzial ausmachen.

Und auch die Commerzbank rät nicht zum Kauf. Zwar hebt das Kreditinstitut das Kursziel für Encavis von 8,50 auf 9,00 Euro an. Doch das Votum lautet unverändert "Hold". Analystin Tanja Markloff betonte in einer am Donnerstag vorliegenden Studie die vergleichsweise zuverlässige und hohe Dividendenrendite als Hauptattraktion für die Anleger des Solar- und Windparkbetreibers.

Encavis (WKN: 609500)

Die Encavis-Aktie hat einen Lauf und steuert inzwischen das Hoch aus dem Jahr 2015 an. Bei Kursschwäche bleibt die Aktie für Langfrist-Investoren ein interessantes Investment. Welche anderen Klima-Profiteure Sie aus Deutschland auf der Rechnung haben müssen, lesen Sie in der AKTIONÄR-Ausgabe 51/2019, welche für Sie hier bequem als Download zur Verfügung steht.

(Mit Material von dpa-AFX)