Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
22.06.2021 Jochen Kauper

BYD mit starkem Comeback – wie geht es mit der Aktie weiter?

-%
BYD

Die BYD-Aktie hat sich eindrucksvoll zurückgemeldet. In den letzten zwei Wochen legte das Papier wieder deutlich zu. Die Kombination aus dem IPO der Chip-Sparte, sowie Gerüchte, dass BYD als Batterietechnologielieferant für das Apple-Car in Frage kommen könnte, gab der Aktie deutlichen Rückenwind.


Apple könnte jedoch nicht der einzige potenzielle neue Kunde werden. Immer wieder gibt es Gerüchte über mögliche Deals mit Audi, Kia oder Toyota, die sich für die Blade-Battery von BYD interessieren.

"Übergeordnet ist alles noch „im Lot“."

Martin Utschneider, Donner & Reuschel

Auch aus charttechnischer sicht hat sich die Lage deutlich aufgehellt. "Die Aktien von BYD bleiben auch in der zweiten Jahreshälfte volatil, dabei allerdings tendenziell aufwärtsgerichtet. Der seit Mitte Mai eingeschlagene kurzfristige Aufwärtsmodus ist nach wie vor intakt. Das obere Bollinger-Band deckelt aktuell bei rund 26 €uro. Daher könnte es auch zu einer Konsolidierung bis knapp 23,00 €uro kommen. Diese würde dem kurzfristigen Aufwärtsmodus allerdings keinen Abbruch tun. Die Markttechnik zeigt sich hingehen neutral. Die Slow-Stochastik hat den überhitzten Bereich verlassen, gibt aber auch kein akutes Kaufsignal. Der Trendfolger MACD deutet darauf hin, dass die mögliche Konsolidierung bis hin zu knapp 23,00 €uro durchaus kurzfristig eintreten könnte. Übergeordnet ist aber alles noch „im Lot“. Um gegen unerwartete Einbrüche gewappnet zu sein, bieten sich Stopps im Bereich 22,80 €uro an. Hier wäre dann auch besagter Kurzfristtrend verlassen" sagt Charttechnik-Experte Martin utschneider von Donner & Reuschel.

Zugegeben, die letzten Zahlen von BYD waren nicht berauschend. Der Kurshatte im Vorfeld allerdings schon viel vorweggenommen. Vom Hoch korrigierte die BYD-Aktie um mehr als 40 Prozent.

BYD (WKN: A0M4W9)

Es bleibt dabei: Die Elektrifizierung des Portfolios von BYD geht voran. Zudem hat BYD mit seiner eigenen Batterieproduktion sowie der Blade Battery ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber vielen anderen Auto-Dinos. Das Momentum spricht derzeit weiter für die Aktie. Anleger sollten sich von kurzfrsitigen Rücksetzern nach dem starken Anstieg nicht aus der Ruhe bringen lassen. Die Aktie ist eine Halteposition.

Buchtipp: Insane Mode – Die Tesla-Story

Ein Tesla-Motors-Insider erzählt die Geschichte des revolutionärsten Autoherstellers seit Ford und des Mannes, der ihn zum Erfolg führt. Hamish McKenzie zeigt, wie unter Elon Musks „Insane Mode“-Leitung gerade das Ende eines Zeitalters eingeläutet wird – das der Benzinmotoren. Musk hängt mit seiner Vision und seinen Autos alle anderen Hersteller der Branche ab, entgegen aller Widerstände und Rückschläge. Dies ist nicht nur die Geschichte einer unglaublich bahnbrechenden Automarke – es ist die Geschichte eines unbeirrbaren Visionärs und einer neuen Ära, rasant und aufschlussreich.
Insane Mode – Die Tesla-Story

Autoren: McKenzie, Hamish
Seitenanzahl: 328
Erscheinungstermin: 23.05.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-485-7