Mega‑Boom‑Aktien: Früh dran sein, Chancen nutzen!
10.09.2020 Thorsten Küfner

BP: Dieser Deal lässt aufhorchen

-%
BP

Der Energieriese BP hatte kürzlich ambitionierte Ziele bekannt gegeben, wonach man bis spätestens 2050 klimaneutral werden will. Bereits in den vergangenen Jahren hatte der Konzern immer wieder größere Investitionen im Bereich der Erneuerbaren Energien getätigt. Nun haben die Briten erneut zugeschlagen. 

So sichert sich BP für 1,1 Milliarden Dollar 50 Prozent an zwei von Equinor betriebenen Windparks in den USA. Die beiden Unternehmen verkündeten zudem, dass sie auch in Zukunft bei verschiedenen derartigen Projekten in den USA zusammenarbeiten wollen. 

Indes hat das Analysehaus Kepler Cheuvreux seine Kaufempfehlung für die BP-Anteile erneut mit "Buy" bestätigt. Das  Kursziel wurde zwar leicht von 400 auf 385 Britische Pence (umgerechnet 4,24 Euro) gesenkt, liegt aber immer noch stattliche 46 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Die Analysten erklärten, dass die Aktie deutlich gefallen sei, nachdem BP Anfang August die neue Strategie veröffentlicht hatte. Bei der nun anstehenden Investorenwoche habe das Management die Möglichkeit, die Pläne genauer zu erläutern. Womöglich könnte dies der Aktie wieder etwas Rückenwind verleihen. 

BP (WKN: 850517)

BP macht weiter ernst bei der stärkeren Fokussierung auf Erneuerbare Energien. Der britische Energieriese hat aber noch einen sehr weiten Weg vor sich. Die aktuell niedrigen Ölpreise und die damit niedrigeren Gewinne machen diese ohnehin schon schwierige Aufgabe natürlich nicht gerade einfacher. Dementsprechend hängt die BP-Aktie weiterhin in einem Abwärtstrend fest. Anleger sollten deshalb nach wie vor an der Seitenlinie verharren und nicht zugreifen.