Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
07.07.2021 Benjamin Heimlich

Blue Elephant Energy sagt IPO ab: BioNTech-Großaktionär steigt ein

Der Wind- und Solarparkbetreiber Blue Elephant Energy sagte am Mittwoch seinen für das dritte Quartal geplanten Börsengang ab. Hintergrund ist eine private Kapitalerhöhung durch das Family Office Athos. Für das Hamburger Unternehmen ist es nicht die erste Finanzierung durch eine reiche Unternehmerfamilie.

Die Börsenpläne von Blue Elephant Energy (BEE) sahen vor, mit der Ausgabe neuer Aktien einen Bruttoerlös von 150 Millionen Euro zu erzielen. Im Rahmen der privaten Kapitalerhöhung fließen dem Wind- und Solarparkbetreiber nun 75 Millionen Euro zu. Athos erhält dafür 15 Prozent der Anteil an BEE und darüber hinaus die Option für eine Anschlussfinanzierung in gleicher Größenordnung.

Athos ist das Family Office der Hexal-Gründer Andreas und Thomas Strüngmann und unter anderem Großaktionär bei BioNTech.

Für das BEE-Management um den CEO Felix Goedhardt sind reiche Unternehmerfamilien als Gesellschafter nichts Neues. Bereits die Gründung von Blue Elephant Energy fand mithilfe der Familien Wacker, Eigentümer von Wacker Chemie, und Jahr, ehemalige Besitzer von Gruner + Jahr, statt.

Ein Börsengang sei zu einem späteren Zeitpunkt allerdings weiterhin eine Option, so Goedhardt gegenüber Reuters.