++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
18.07.2019 Benedikt Kaufmann

Ubisoft-Q1 zeigt: Gaming-Aktie bleibt ein Top-Player!

-%
Ubisoft

Ubisoft hat die Anleger mit den Zahlen zum ersten Quartal überzeugt. Die Videospiele der Franzosen verkaufen sich hervorragend und die Spiele-Pipeline für das laufende Geschäftsjahr ist die stärkste der vergangenen fünf Jahre. Ubisoft gibt daher auch nach den Q1-Zahlen an der Börse Vollgas. Die Aktie steigt rund vier Prozent.

Top-Spiele überzeugen

Die eigenen Erwartungen hat Ubisoft laut CEO Yves Guillemot übertroffen. Die Umsätze fielen zwar um neun Prozent auf 363 Millionen Euro, doch die Performance der aktuellen Ubisoft-Titel war hervorragend. Spielekracher wie „Division 2“ und „FarCry: New Dawn“ erschienen bereits im vorangegangenen Quartal.

Insbesondere mit „Assassin's Creed Odyssey“ ist die Geschäftsführung zufrieden. Der aktuelle Teil der langjährigen Spielereihe verkaufe sich besser als der Vorgänger. Rund neun Monate nach dem Release weise das Spiel noch immer ein beeindruckendes Spielerengagement auf und generiert im Ingame-Shop sowie durch Erweiterungen fortlaufende Einnahmen.

Ebenfalls überzeugen kann „Rainbow Six Siege“. Das vor über drei Jahren erschienen Spiel zählt noch immer zu den Top 10 der umsatzstärksten Spiele der vergangenen fünf Jahre. Eine internationale Spielergemeinde und eine Ausrichtung auf E-Sports ist der Grund, weshalb bei diesem Erfolgstitel die Ausgaben der Spieler für Season-Pass oder Ingame-Items im Vergleich zum Vorjahr noch einmal anzogen.

Den Anlegern dürfte daher wohl eine Bilanzkennzahl besonders gut gefallen: die Player Recurring Investments. Der kurz PRI genannte Erlös umfasst den Verkauf von Ingame-Items, Erweiterungen, Season-Passes oder Abonnements und ist im Vergleich zum Vorjahr über 19 Prozent angestiegen.

Hier geht's zur Pressemitteilung von Ubisoft.

Es geht stark weiter

Doch Ubisoft will sich nicht auf dem Erfolg ausruhen und plant im laufenden Jahr noch drei Spiele zu veröffentlichen. Positiv: Auf der Spielemesse E3 konnten "Ghost Recon Breakpoint", "Watch Dogs: Legion" und "Roller Champions" bereits einiges an Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

CEO Guillemot bezeichnet dies als stärkstes Line-Up der letzten fünf Jahre und verspricht sich davon gute Zahlen für die kommenden Quartale.

Die finanziell engagierte Spielergemeinde und das prall gefüllte Line-Up machen Ubisoft zu einem Top-Player im Gaming-Sektor. DER AKTIONÄR empfiehlt hier, die Gewinne laufen zu lassen.

Ubisoft (WKN: 901581)