22.05.2020 Martin Weiß

Top-Tipp der Woche: Darf’s denn etwas mehr sein?

-%
Tencent

Die ersten fünf Monate im laufenden Börsenjahr zerfallen in die Zeit vor und während der Corona-Pandemie. 

An der Kursperformance lassen sich leicht die Gewinner und Verlierer der Krise identifizieren, und Tencent, der neben der Alibaba Group größte Tech-Konzern in der Volksrepublik, zählt ganz eindeutig zu den Gewinnern, auch wenn sich kein Unternehmen öffentlich dazu hinreißen lassen würde, sich als Profiteur zu bezeichnen. Doch genau das tut Tencent mit seinen wie auf eine Pandemie mit Quarantäne, Ausgangsbeschränkungen und Homeoffice zugeschnittenen Geschäftssparten – der Konzern profitiert. Wie sehr, belegen die in der vergangenen Woche veröffentlichten Zahlen für das erste Quartal bis Ende März.

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7